Erweiterte SAML-Zuordnung Folgen

Übersicht

Mithilfe der erweiterten SAML-Zuordnung können Sie eine Zoom-Lizenz, Add-Ons, Benutzerrollen, Benutzergruppen oder IM-Gruppen basierend auf einem Wert festlegen, der bei der Anmeldung über SAML übergeben wird. Auf diese Weise können Sie bestimmten Benutzern, z.B. Universitätsmitarbeitern, beim Anmelden eine Pro-Lizenz erteilen, während andere Benutzer, z.B. Universitätsstudenten, beim Anmelden Basic-Lizenzen erhalten. Sie können Benutzern auch den Zugriff auf Ihr Zoom-Konto mithilfe der erweiterten SAML-Zuordnung verweigern.

Die erweiterte SAML-Zuordnung wirkt sich bei der nächsten Anmeldung über SSO auf neue Benutzer und auch auf vorhandene Benutzer aus.

Voraussetzungen

  • Verantwortlicher oder Administrator in Zoom
  • Konfiguriertes SSO

Anleitungen

Die SAML-Attribute und die entsprechenden Werte müssen in Ihrem Identitätsanbieter konfiguriert werden. Sobald Sie sie in Ihrem IdP konfiguriert haben, können Sie die erweiterte SAML-Zuordnung in Zoom einrichten.

Zur Einrichtung der erweiterten SAML-Zuordnung in Zoom

  1. Melden Sie sich in Ihrer Konfigurationsseite der einmaligen Anmeldung (SSO) im Zoom-Webportal an.
  2. Klicken Sie auf SAML-Antwortzuordnung.6b903e05-c5fa-415a-84fc-bf5a5945d950.png
  3. Scrollen Sie runter zur SAML Erweiterte Informationsvernetzung.
    Screen_Shot_2017-10-06_at_9.53.10_AM.png
  4. Klicken Sie neben dem Element, das Sie basierend auf dem SAML-Wert festlegen möchten, auf Hinzufügen.
    • Benutzertyp: Legen Sie fest, ob dieser Benutzer eine Basic-, Pro-, Corp- (für Vor Ort-Konten) oder keine Version erhalten soll, die dem Benutzer den Zugriff auf Ihr Zoom-Konto verweigert.
    • Add-On-Abo: Legen Sie fest, ob dieser Benutzer ein Add-On-Abo erhalten soll, z.B. ein Webinar oder eine große Meeting-Lizenz. Sie benötigen außerdem eine Pro-Lizenz, um ein Add-On-Abo zu verwenden.
    • Benutzerrolle: Bestimmen Sie, ob dieser Benutzer eine Admin-, Mitglieds- oder benutzerdefinierte Rolle haben soll (eingerichtet in Rollenverwaltung). 
    • Benutzergruppe: Bestimmen Sie, ob dieser Benutzer zu einer bestimmten Gruppe hinzugefügt wird. Gruppen werden in Gruppenverwaltung festgelegt und können Funktionen und Berechtigungen einschränken.
    • Chatgruppe: Bestimmen Sie, ob dieser Benutzer zu einer bestimmten IM-Gruppe hinzugefügt wird. Mehr über IM-Verwaltung lesen.
  5. Wenn Sie neben dem gewünschten Objekt auf ‚‚Hinzufügen‘‘ klicken, müssen Sie das SAML-Attribut, den SAML-Wert und den resultierenden Wert eingeben. Sie können mehrere SAML-Attribute und/oder -Werte hinzufügen, wenn Sie unterschiedliche Benutzergruppen für unterschiedliche Ergebnisse festlegen möchten.
    • SAML-Attribut: Geben Sie den Attributnamen ein, der von Ihrem IdP übergeben wird.
    • SAML-Wert: Geben Sie den Attributnamen ein, der von Ihrem IdP für diesen spezifischen Benutzer oder Gruppe übergeben wird.
    • Ermittelter Wert: Wählen Sie basierend auf dem SAML-Wert, wie dieser Benutzer in Zoom zugewiesen werden soll.
  6. Fügen Sie erweiterte SAML-Zuordnungen hinzu, indem Sie auf Hinzufügen klicken.
  7. Klicken Sie auf Änderungen speichern.
War dieser Beitrag hilfreich?
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Powered by Zendesk