Hinweis: Aufgrund stärkerer Nachfrage kommt es zu längeren Wartezeiten als normalerweise üblich. Sie können nach wie vor die Antworten auf die häufig gestellten Fragen einsehen oder Kontakt mit uns aufnehmen aber es kann zu längeren Wartezeiten kommen als erwartet. Vielen Dank für Ihre Geduld.


Erweiterte SAML-Zuordnung Folgen

Übersicht

Mithilfe der erweiterten SAML-Zuordnung können Sie eine Zoom-Lizenz, Add-Ons, Benutzerrollen, Benutzergruppen oder IM-Gruppen basierend auf einem Wert festlegen, der bei der Anmeldung über SAML übergeben wird. Auf diese Weise können Sie bestimmten Benutzern, z.B. Universitätsmitarbeitern, beim Anmelden eine Pro-Lizenz erteilen, während andere Benutzer, z.B. Universitätsstudenten, beim Anmelden Basic-Lizenzen erhalten. Sie können Benutzern auch den Zugriff auf Ihr Zoom-Konto mithilfe der erweiterten SAML-Zuordnung verweigern.

Die erweiterte SAML-Zuordnung wirkt sich bei der nächsten Anmeldung über SSO auf neue Benutzer und auch auf vorhandene Benutzer aus.

Voraussetzungen

  • Verantwortlicher oder Administrator in Zoom
  • Konfiguriertes SSO

Anleitungen

Die SAML-Attribute und die entsprechenden Werte müssen in Ihrem Identitätsanbieter konfiguriert werden. Sobald Sie sie in Ihrem IdP konfiguriert haben, können Sie die erweiterte SAML-Zuordnung in Zoom einrichten.

Zur Einrichtung der erweiterten SAML-Zuordnung in Zoom

  1. Melden Sie sich in Ihrer Konfigurationsseite der einmaligen Anmeldung (SSO) im Zoom-Webportal an.
  2. Klicken Sie auf SAML-Antwortzuordnung.6b903e05-c5fa-415a-84fc-bf5a5945d950.png
  3. Scrollen Sie runter zur SAML Erweiterte Informationsvernetzung.
    Screen_Shot_2017-10-06_at_9.53.10_AM.png
  4. Klicken Sie neben dem Element, das Sie basierend auf dem SAML-Wert festlegen möchten, auf Hinzufügen.
    • Benutzertyp: Legen Sie fest, ob dieser Benutzer eine Basic-, Pro-, Corp- (für Vor Ort-Konten) oder keine Version erhalten soll, die dem Benutzer den Zugriff auf Ihr Zoom-Konto verweigert.
    • Add-On-Abo: Legen Sie fest, ob dieser Benutzer ein Add-On-Abo erhalten soll, z.B. ein Webinar oder eine große Meeting-Lizenz. Sie benötigen außerdem eine Pro-Lizenz, um ein Add-On-Abo zu verwenden.
    • Benutzerrolle: Bestimmen Sie, ob dieser Benutzer eine Admin-, Mitglieds- oder benutzerdefinierte Rolle haben soll (eingerichtet in Rollenverwaltung). 
    • Benutzergruppe: Bestimmen Sie, ob dieser Benutzer zu einer bestimmten Gruppe hinzugefügt wird. Gruppen werden in Gruppenverwaltung festgelegt und können Funktionen und Berechtigungen einschränken.
    • Chatgruppe: Bestimmen Sie, ob dieser Benutzer zu einer bestimmten IM-Gruppe hinzugefügt wird. Mehr über IM-Verwaltung lesen.
  5. Wenn Sie neben dem gewünschten Objekt auf ‚‚Hinzufügen‘‘ klicken, müssen Sie das SAML-Attribut, den SAML-Wert und den resultierenden Wert eingeben. Sie können mehrere SAML-Attribute und/oder -Werte hinzufügen, wenn Sie unterschiedliche Benutzergruppen für unterschiedliche Ergebnisse festlegen möchten.
    • SAML-Attribut: Geben Sie den Attributnamen ein, der von Ihrem IdP übergeben wird.
    • SAML-Wert: Geben Sie den Attributnamen ein, der von Ihrem IdP für diesen spezifischen Benutzer oder Gruppe übergeben wird.
    • Ermittelter Wert: Wählen Sie basierend auf dem SAML-Wert, wie dieser Benutzer in Zoom zugewiesen werden soll.
  6. Fügen Sie erweiterte SAML-Zuordnungen hinzu, indem Sie auf Hinzufügen klicken.
  7. Klicken Sie auf Änderungen speichern.
Powered by Zendesk