Werden Sie Teil der 70.000 anderen Mitglieder in der Zoom-Community! Melden Sie sich mit Ihren Zoom-Kontodaten an und beginnen Sie mit der Zusammenarbeit.

Werden Sie Mitglied der Community

Verwalten und Freigeben von Cloud-Aufzeichnungen Folgen

Überblick

Über die Aufzeichnungsverwaltung können Kontoinhaber und Admins die Cloud-Aufzeichnungen ihrer Benutzer verwalten, einschließlich Anzeigen, Löschen und Freigeben der Video-, Audio-, Transkript- und Chatdateien. 

Wenn Sie ein Benutzer sind, können Sie über die Aufzeichnungsverwaltung Ihre eigenen Cloud-Aufzeichnungen anzeigen, löschen und freigeben.

Hinweis: Ihr Admin kann die Möglichkeit zum Bearbeiten oder Löschen Ihrer Cloud-Aufzeichnungen einschränken.

In diesem Artikel:

Voraussetzungen

Zugriff auf die Aufzeichnungsverwaltung

Admin

  1. Melden Sie sich im Zoom Web Portal an.
  2. Klicken Sie im Navigationsmenü auf Kontoverwaltung und dann auf Aufzeichnungsverwaltung.
    Sie sehen eine Liste der Cloud-Aufzeichnungen in Ihrem Konto.
  3. Passen Sie den Datumsbereich und den Status an, und suchen Sie dann nach Host, Meeting-ID, Thema oder Schlüsselwort.
    Hinweis: Es gibt keine Begrenzung für das Datum, das Sie angeben können.

Benutzer

  1. Melden Sie sich im Zoom Web Portal an.
  2. Klicken Sie im Navigationsmenü auf Aufzeichnungen.
    Sie sehen eine Liste der Cloud-Aufzeichnungen, die Sie gestartet haben.
  3. Passen Sie den Datumsbereich und den Status an, und suchen Sie dann nach Host, Meeting-ID, Thema oder Schlüsselwort.
    Hinweis: Es gibt keine Begrenzung für das Datum, das Sie angeben können.

Freigeben, Herunterladen oder Löschen von Cloud-Aufzeichnungen

  1. Greifen Sie auf Ihre Cloud-Aufzeichnungen zu, wie im Abschnitt Zugriff auf die Aufzeichnungsverwaltung erwähnt.
  2. Suchen Sie die Cloud-Aufzeichnung, die Sie freigeben, herunterladen oder löschen möchten.
  • Freigeben:
    1. Klicken Sie auf Share (Freigeben).
    2. Passen Sie im Pop-up-Fenster Share this cloud recording (Diese Cloud-Aufzeichnung freigeben) Ihre Freigabeeinstellungen wie gewünscht an.
    3. Klicken Sie auf Copy Sharing Information (Freigabeinformationen kopieren), und navigieren Sie dann zu Ihrer E-Mail oder zu dem Ort, an dem Sie die Cloud-Aufzeichnung freigeben müssen, um die Freigabeinformationen einzufügen.
  • Herunterladen:
    1. Klicken Sie auf More (Mehr).
    2. Wählen Sie Download (Herunterladen) aus.
      Hinweis: Wenn Sie als Admin auf die Aufzeichnung zugreifen, ist das Herunterladen von Cloud-Aufzeichnungen keine Option.
  • Löschen:
    1. Klicken Sie auf More (Mehr).
    2. Wählen Sie Delete (Löschen) aus. Klicken Sie im Pop-up-Fenster Confirmation (Bestätigung) auf Yes (Ja).
    3. Anweisungen zum Löschen mehrerer Cloud-Aufzeichnungen gleichzeitig und weitere Informationen finden Sie hier.
      Hinweis: Wenn Sie als Benutzer auf die Cloud-Aufzeichnung zugreifen und das automatische Löschen aktiviert ist, haben Sie die Möglichkeit, das automatische Löschen zu deaktivieren, wenn die Option nicht von Ihrem Admin gesperrt ist.

Einstellung für die Freigabe von Cloud-Aufzeichnungen

Klicken Sie auf Share (Freigeben), um die Informationen zum Aufzeichnungslink und Freigabeeinstellungen anzuzeigen, z. B. das Deaktivieren von Downloads durch Zuschauer und das Anfordern eines Kennworts zum Anzeigen. Diese Einstellungen werden für alle Videos unter dem ursprünglich aufgezeichneten Meeting berücksichtigt.

  • Share this recording (Diese Aufzeichnung freigeben): Ermöglicht die öffentliche oder interne Freigabe der Aufzeichnung. Schalten Sie den Umschalter auf aus, wenn die Aufzeichnung privat sein soll. Wenn Sie die Aufzeichnung freigeben, erstellt Zoom eine Webseite, auf der Besucher die Cloud-Aufzeichnung anzeigen können.
  • Add expiry date to the link (Ablaufdatum zum Link hinzufügen): Ermöglicht es Ihnen, die Anzahl der Tage oder ein bestimmtes Datum festzulegen, an dem der Link für Zuschauer abläuft. 
  • Viewers can download (Zuschauer können herunterladen): Ermöglicht es Zuschauern, das Video zusätzlich zum Online-Anzeigen herunterzuladen.
  • Viewers can see the transcript (Zuschauer können das Transkript sehen): Ermöglicht es Zuschauern, das automatische Transkript zu sehen, wenn Zoom ein solches Transkript verarbeiten konnte.
  • View recording on demand (Aufzeichnung bei Bedarf anzeigen) (Registrierung erforderlich): Benutzer müssen ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse eingeben, bevor sie die Aufzeichnung anzeigen oder herunterladen können. Der Host kann einen Bericht mit diesen Informationen herunterladen.
  • Password protection (Kennwortschutz): Benutzer müssen vor dem Anzeigen oder Herunterladen der Aufzeichnung ein Kennwort eingeben. Nachdem Sie diesen Umschalter auf ein geschaltet haben, geben Sie ein benutzerdefiniertes Kennwort ein und klicken Sie auf Save (Speichern).
  • Copy Sharing Information (Freigabeinformationen kopieren): Kopiert den Link und das Kennwort (falls aktiviert) in Ihre Cloud-Aufzeichnung. Dieser Link bietet Zuschauern Ansichtszugriff auf alle Videoclips, die unter dem aufgezeichneten Meeting verfügbar sind. Geben Sie diese Informationen weiter, damit andere die Cloud-Aufzeichnung anzeigen können.

Anzeigen von Cloud-Aufzeichnungen

  1. Greifen Sie auf Ihre Cloud-Aufzeichnungen zu, wie im Abschnitt Zugriff auf die Aufzeichnungsverwaltung erwähnt.
  2. Basierend auf der Auswahl der Einstellung für Cloud-Aufzeichnungen sehen Sie verschiedene Aufzeichnungsansichten.
    Hinweise
    • Sie können auf eine dieser Ansichten klicken, um die Aufzeichnung anzuzeigen oder das Audio anzuhören.
    • Wenn Sie eine Ansicht markieren, können Sie auf Screen_Shot_2021-04-29_at_9.53.21_AM.png klicken, um die Aufzeichnung herunterzuladen, Screen_Shot_2021-04-29_at_9.53.57_AM.png, um den Aufzeichnungslink zu teilen, oder Screen_Shot_2021-04-29_at_9.54.43_AM.png, um die Aufzeichnung zu löschen.
    • Erfahren Sie mehr über Aufzeichnungs-Layouts.
  3. Suchen Sie die Aufzeichnung, die Sie anzeigen möchten, und klicken Sie auf das Thema.
    Hinweis: Wenn Ihr Meeting die Konvertierung noch nicht abgeschlossen hat, wird die Aufzeichnung in der Liste mit der Bezeichnung Processing Recording (Aufzeichnung wird verarbeitet) angezeigt. Sobald die Konvertierung der Aufzeichnung abgeschlossen ist, können Sie Ihre Cloud-Aufzeichnung anzeigen, freigeben, herunterladen oder löschen.
  4. Klicken Sie auf , um das Video abzuspielen.
    Hinweis: Sie können Ihr Video bei Bedarf zuschneiden.

Umbenennen des Meeting-Themas und des Anzeigenamens der Aufzeichnung

Sie können das Thema Ihrer Cloud-Aufzeichnung sowie den Anzeigenamen ändern.

  • Klicken Sie beim Anzeigen Ihrer Aufzeichnung auf das Stift-/Bearbeitungssymbol rechts neben dem Aufzeichnungsthema, und ändern Sie das Thema wie gewünscht.
  • Klicken Sie auf das Stift-/Bearbeitungssymbol rechts neben dem Anzeigenamen der Aufzeichnung, und ändern Sie ihn wie gewünscht.

Anzeigen von Analysen für Cloud-Aufzeichnungen

Sie können Analysen (Seitenaufrufe und Downloads) für eine Cloud-Aufzeichnung anzeigen, die Sie intern oder extern freigegeben haben.

  1. Rufen Sie die Aufzeichnungsverwaltung auf.
  2. Suchen Sie die Aufzeichnung, die Sie anzeigen möchten, und klicken Sie auf das Thema.
  3. Klicken Sie auf Recording Analytics (Aufzeichnungsanalysen).
  4. Verwenden Sie die Dropdown-Menüs oben, um einen Datumsbereich festzulegen, und klicken Sie dann auf Search (Suchen).
  5. Klicken Sie auf eine der Registerkarten, um eine Zusammenfassung anzuzeigen oder Daten nach Aufrufen/Downloads zu filtern.
    Sie sehen diese Metriken für die Aufzeichnung: 
  • Summary (Zusammenfassung): Eine kurze Zusammenfassung der Aufrufe und Downloads nach Datum. 
  • Views (Aufrufe): Die Häufigkeit, mit der jemand die Aufzeichnungsseite angesehen hat, sowie die Dauer, wie lange er die Aufzeichnung angesehen hat. Diese Metrik verfolgt nicht, wie oft die Aufzeichnung abgespielt wurde. Außerdem zählt diese Metrik keine eindeutigen Seitenaufrufe. Wenn also jemand die Seite neu lädt, zählt das als weiterer Aufruf.
  • Downloads: Die Häufigkeit, mit der jemand auf der Cloud-Aufzeichnungsseite auf Download (Herunterladen) geklickt hat. Diese Metrik verfolgt nicht, wie oft der Download abgeschlossen wurde. Mit anderen Worten, wenn der Benutzer auf Download (Herunterladen) geklickt hat, aber den Download nicht abgeschlossen hat, zählt er immer noch für diese Metrik.

    Sie sehen auch Export as CSV file (Export als CSV-Datei), wodurch die Daten auf der aktuellen Registerkarte als CSV-Datei exportiert werden.

Hinweise:

  • Wenn ein Zoom-Benutzer bei seinem Konto im Web angemeldet ist und die Aufzeichnung aufruft oder herunterlädt, werden in dieser Spalte der Name und die zugehörige E-Mail-Adresse für sein Profil angezeigt. Andernfalls wird sein Name als Gast angezeigt und es wird keine E-Mail-Adresse angegeben. 
  • Die Metriken werden nicht zurückgesetzt, wenn Sie die Freigabeeinstellungen für die Cloud-Aufzeichnung ändern. Zum Beispiel, wenn Sie die Aufzeichnung von privat in öffentlich ändern.

Exportieren einer Liste von Cloud-Aufzeichnungen

Sie können eine CSV-Datei mit Aufzeichnungsdetails exportieren, einschließlich der E-Mail-Adresse des Hosts, der Meeting-ID, des Meeting-Themas, des Startdatums und der Startzeit sowie der Dateigröße.

  1. Rufen Sie die Aufzeichnungsverwaltung auf.
  2. Geben Sie die Suchkriterien ein, über die Sie einen Bericht herunterladen möchten.
  3. Klicken Sie auf Exportieren.
Powered by Zendesk