Breakout-Räume aktivieren

Zuletzt aktualisiert:

Mittels Breakout-Räumen können Sie Ihr Zoom Meeting in bis zu 50 separate Sitzungen aufteilen. Der Meeting-Gastgeber kann die Teilnehmer des Meetings automatisch oder manuell in diese separaten Sitzungen aufteilen oder den Teilnehmern erlauben, Breakout-Sitzungen nach Belieben auszuwählen und an ihnen teilzunehmen. Der Host kann jederzeit zwischen den Sitzungen wechseln.

Hinweis: Der Zoom Support kann die maximale Kapazität der Breakout-Räume Ihres Kontos erhöhen. Dazu müssen jedoch alle Teilnehmer Zoom Client Version 5.2 oder höher verwenden. Wenn die Benutzer keine administrative Kontrolle über ihren Computer haben, ist die Unterstützung Ihrer IT-Abteilung erforderlich, um den Client zu aktualisieren. 

In diesem Artikel:

Voraussetzungen für die Aktivierung von Breakout-Räumen in Zoom

  • Kontoinhaber- oder Adminrechte

Hinweis: Bevor Sie Breakout-Räume verwenden, beachten Sie die Einschränkungen in Breakout-Räumen.

So aktivieren Sie Breakout-Räume und Breakout-Raum-Optionen

Konto

So aktivieren Sie die Breakout-Raum-Funktion für alle Mitglieder Ihrer Organisation:

  1. Melden Sie sich im Zoom Webportal als Administrator mit der Berechtigung zur Bearbeitung von Kontoeinstellungen an.
  2. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Kontoverwaltung und dann auf Kontoeinstellungen.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Meeting.
  4. Klicken Sie unter „In Meeting (Erweitert)“ auf Breakout-Raum, um die Option zu aktivieren.
  5. Wenn ein Bestätigungsdialogfeld angezeigt wird, klicken Sie auf Aktivieren, um die Änderung zu bestätigen.
  6. (Optional) Aktivieren Sie die Kontrollkästchen für die folgenden Breakout-Raum-Optionen und klicken Sie anschließend auf Speichern:
    • Dem Host erlauben, Teilnehmer bei der Planung den Breakout-Räumen zuzuordnen
    • Dem Host gestatten, Nachrichten an Teilnehmer zu senden. Hierdurch kann der Host Nachrichten an alle Teilnehmer in Breakout-Räumen senden. 
    • Dem Host gestatten, Breakout-Räume zu erstellen, umzubenennen und zu löschen, wenn Räume offen sind
      Hinweis: Diese Option muss von Zoom aktiviert werden, bevor sie verfügbar ist, und erfordert mindestens Version 5.9.3.
    • Zulassen, dass Hosts die Aktivitätsstatus von Teilnehmern in Breakout-Räumen (z. B. Bildschirm freigeben, Reaktionen) anzeigen. Hierdurch können Hosts und Co-Hosts schnell den Audio- und Videostatus der Teilnehmer anzeigen, wenn sie ihren Bildschirm freigeben, sowie alle aktiven Reaktionen oder nonverbales Feedback. Für diese Funktion müssen Hosts und Teilnehmer über Client-Version 5.10.3 oder höher verfügen, damit der Aktivitätsstatus angezeigt wird. Sie ist nicht verfügbar für Teilnehmer, die mit bestimmten Geräten teilnehmen, beispielsweise mit Telefonen, H.323- und SIP-Geräten. 
  7. (Optional) Damit andere Benutzer Ihres Kontos diese Einstellung nicht ändern können, klicken Sie erst auf das Schlosssymbol  und anschließend auf Sperren, um die Einstellung zu bestätigen.

Gruppe

Hinweis: Wenn Sie nach dem 21. August 2021 ein neues Zoom Konto eröffnet haben oder für Ihr Konto die Neue Admin-Erfahrung aktiviert ist, wurde die Seite Gruppenmanagement umbenannt zu Gruppen.

So aktivieren Sie die Breakout-Raum-Funktion für alle Mitglieder einer bestimmten Gruppe:

  1. Melden Sie sich im Zoom Web Portal als Administrator mit der Berechtigung zur Bearbeitung von Gruppen an.
  2. Klicken Sie im Navigationsmenu auf Benutzerverwaltung und anschließend auf Gruppenverwaltung.
  3. Klicken Sie auf den entsprechenden Gruppennamen in der Liste.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Meeting.
  5. Klicken Sie unter „In Meeting (Erweitert)“ auf Breakout-Raum, um die Option zu aktivieren.
  6. Wenn ein Bestätigungsdialogfeld angezeigt wird, klicken Sie auf Aktivieren, um die Änderung zu bestätigen.
    Hinweis: Wenn die Option ausgegraut ist, wurde sie auf Kontoebene gesperrt und muss dort geändert werden.
  7. (Optional) Aktivieren Sie die Kontrollkästchen für die folgenden Breakout-Raum-Optionen und klicken Sie anschließend auf Speichern:
    • Meeting-Hosts erlauben, Teilnehmer vorab Breakout-Räumen zuzuweisen
    • Hosts gestatten, Nachrichten an Teilnehmer zu senden. Hierdurch kann der Host Nachrichten an alle Teilnehmer in Breakout-Räumen senden. 
    • Hosts gestatten, Breakout-Räume zu erstellen, umzubenennen und zu löschen, wenn Räume offen sind
      Hinweis: Diese Option muss von Zoom aktiviert werden, bevor sie verfügbar ist, und erfordert mindestens Version 5.9.3.
    • Zulassen, dass Hosts die Aktivitätsstatus von Teilnehmern in Breakout-Räumen (z. B. Bildschirm freigeben, Reaktionen) anzeigen. Hierdurch können Hosts und Co-Hosts schnell den Audio- und Videostatus der Teilnehmer anzeigen, wenn sie ihren Bildschirm freigeben, sowie alle aktiven Reaktionen oder nonverbales Feedback. Für diese Funktion müssen Hosts und Teilnehmer über Client-Version 5.10.3 oder höher verfügen, damit der Aktivitätsstatus angezeigt wird. Sie ist nicht verfügbar für Teilnehmer, die mit bestimmten Geräten teilnehmen, beispielsweise mit Telefonen, H.323- und SIP-Geräten. 
  8. (Optional) Damit nicht alle Benutzer der Gruppe diese Einstellung ändern können, klicken Sie erst auf das Schlosssymbol  und anschließend auf Sperren, um die Einstellung zu bestätigen.

Benutzer

So aktivieren Sie die Breakout-Raum-Funktion für den eigenen Gebrauch:

  1. Melden Sie sich im Zoom Web Portal an.
  2. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Meeting.
  4. Klicken Sie unter In Meeting (Erweitert) auf Breakout-Raum, um die Option zu aktivieren.
  5. Wenn ein Bestätigungsdialog angezeigt wird, klicken Sie auf Aktivieren, um die Änderung zu bestätigen.
    Hinweis: Wird die Option ausgegraut, wurde sie entweder auf Gruppen- oder Kontoebene gesperrt. In diesem Fall müssen Sie sich mit Ihrem Zoom-Administrator in Verbindung setzen.
  6. (Optional) Aktivieren Sie die Kontrollkästchen für die folgenden Breakout-Raum-Optionen und klicken Sie anschließend auf Speichern:
    • Meeting-Hosts erlauben, Teilnehmer vorab Breakout-Räumen zuzuweisen
    • Hosts gestatten, Nachrichten an Teilnehmer zu senden. Hierdurch kann der Host Nachrichten an alle Teilnehmer in Breakout-Räumen senden. 
    • Hosts gestatten, Breakout-Räume zu erstellen, umzubenennen und zu löschen, wenn Räume offen sind.
      Hinweis: Diese Option muss von Zoom aktiviert werden, bevor sie verfügbar ist, und erfordert mindestens Version 5.9.3.
    • Zulassen, dass Hosts die Aktivitätsstatus von Teilnehmern in Breakout-Räumen (z. B. Bildschirm freigeben, Reaktionen) anzeigen. Hierdurch können Hosts und Co-Hosts schnell den Audio- und Videostatus der Teilnehmer anzeigen, wenn sie ihren Bildschirm freigeben, sowie alle aktiven Reaktionen oder nonverbales Feedback. Für diese Funktion müssen Hosts und Teilnehmer über Client-Version 5.10.3 oder höher verfügen, damit der Aktivitätsstatus angezeigt wird. Sie ist nicht verfügbar für Teilnehmer, die mit bestimmten Geräten teilnehmen, beispielsweise mit Telefonen, H.323- und SIP-Geräten.  

So verwenden Sie Breakout-Räume

Nachdem Breakout-Räume aktiviert wurden, können Benutzer:

Zoom-Community

Werden Sie Teil der 100.000 anderen Mitglieder in der Zoom-Community! Melden Sie sich mit Ihren Zoom-Kontodaten an und beginnen Sie mit der Zusammenarbeit.