Verwaltung von Untertiteln und Live-Transkription

Zuletzt aktualisiert:

Zoom bietet eine Vielzahl von Optionen zum Erstellen von virtuellen Untertiteln in Ihren Zoom-Meetings und -Webinaren für Videokonferenzen. Sie können für Teilnehmer verwendet werden, um ihnen die Gesprächsverfolgung zu erleichtern bzw. die Anforderungen an die Barrierefreiheit zu erfüllen.

In Meetings kann der Host oder ein anderer, vom Host zugewiesener Meeting-Teilnehmer manuelle Untertitel erstellen, ein integrierter Untertiteldienst eines Drittanbieters kann die Untertitelung bereitstellen oder die Live-Transkriptionsfunktion von Zoom kann automatische Untertitel über die Untertitel-Einstellungen bereitstellen. Dieselben Optionen sind bei Webinaren verfügbar, auch wenn die manuelle Untertitelung nur vom Host oder einem Diskussionsteilnehmer bereitgestellt werden kann. Jede dieser Untertiteloptionen kann auch in Zoom Rooms angezeigt werden. 

Weitere Informationen zum Anzeigen von Untertiteln oder Live-Transkriptionen als Teilnehmer finden Sie im Benutzerhandbuch.

In diesem Artikel:

Voraussetzungen für Untertitel und Live-Transkription

Untertitel

  • Zoom Desktop Client (Untertitel eingeben oder anzeigen)
    • Windows: 3.5.37712.0111 oder höher
    • macOS: 3.5.37712.0111 oder höher
    • Linux: 3.5.37712.0111 oder höher
  • Zoom Mobile App (nur zur Anzeige von Untertiteln)
    • Android: 4.0.21521.0116 oder höher
    • iOS: 4.0.21521.0116 oder höher

Live-Transkription

  • Zoom Desktop Client
    • Windows: 5.0.2 oder höher
    • macOS: 5.0.2 oder höher
  • Zoom Mobile App
    • Android: 5.0.2 oder höher
    • iOS: 5.0.2 oder höher

Einschränkungen von Echtzeit-Transkriptionen

Wenn Sie Untertitel nicht manuell oder mit einem Drittanbieterdienst bereitstellen können, ist die Live-Transkriptionsfunktion ebenfalls verfügbar. Diese ist jedoch eingeschränkt. Die Live-Transkription unterstützt derzeit nur Englisch und die Genauigkeit der Funktion hängt von vielen Variablen ab, wie zum Beispiel:

  • Hintergrundgeräuschen
  • Lautstärke und Klarheit der Stimme des Sprechers
  • der Sprachgewandtheit des Sprechers auf Englisch
  • Wortschatz und Dialekten einer bestimmten Region oder Gemeinschaft

Aufgrund dieser Einschränkungen empfehlen wir Ihnen, für Meetings und Webinare, in denen Sie im Rahmen der Konformitäts- oder Zugriffsnotwendigkeit auf automatische Spracherkennung (Speech to Text) angewiesen sind, einen Schriftdolmetscher oder einen Dienstleister zu engagieren, der Ihnen besondere Präzision garantieren kann.

Hinweis: Sie können nur einen Teilnehmer oder einen Drittanbieterdienst für die Bereitstellung der Untertitel auswählen.

So aktivieren Sie Untertitel und Live-Transkription in Meetings/Webinaren

Als Kontoinhaber oder Admin mit Berechtigungen können Sie Untertitel und Live-Transkription aktivieren oder deaktivieren. Wenn die Einstellung Closed captioning (Untertitel) aktiviert ist, kann der Host Untertitel eingeben oder einen Teilnehmer oder Drittanbieterdienst zum Hinzufügen von Untertiteln zuzuweisen.

Weitere Informationen finden Sie im Support-Artikel So aktivieren oder deaktivieren Sie Untertitel und Live-Transkription.

So starten Sie Untertitel oder Live-Transkripte in Zoom-Meetings

So starten Sie Untertitel oder Live-Transkript in einer Zoombesprechung oder einem Webinar:

  1. Klicken Sie in einem Zoom-Meeting oder Webinar, das Sie durchführen, auf Untertitel oder Live-Transkript , wenn diese Funktion aktiviert ist. 
  2. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
    • Assign a participant to type (Einem Teilnehmer die Eingabe zuweisen): Weist einem Teilnehmer die Eingabe der Untertitel für das Meeting zu.
    • Ich gebe selbst ein: Öffnet das Untertitel-Fenster, in das Sie manuell die Untertitel eingeben können.
    • API-Token kopieren: Kopiert die URL, die Sie einem Untertitel-Drittanbieter zur Integration seines Diensts in Ihr Meeting geben können.
    • Auto-Transkription aktivieren: Erlaubt es dem System, mit der Bereitstellung der Live-Transkription zu beginnen. Die Teilnehmer werden darüber informiert, dass dieser Dienst verfügbar ist. Diese Option ist nur verfügbar, wenn sie in den Webeinstellungen aktiviert ist.

So weisen Sie die Eingabe von Untertiteln zu einem Teilnehmer zu

Host

Einem Teilnehmer die Eingabe von Untertiteln zuweisen:

  1. Klicken Sie auf Assign a participant to type (Einem Teilnehmer die Eingabe zuweisen). 
    Das Teilnehmer-Fenster öffnet sich.
  2. Suchen Sie den Teilnehmer, der die Untertitel eingeben soll, und bewegen Sie den Mauszeiger auf seinen Namen.
  3. Klicken Sie auf More (Mehr).
  4. Wählen Sie Mit der Eingabe von Untertiteln beauftragen.

Teilnehmer

Sobald der Host Sie berechtigt hat, Untertitel einzugeben, erscheint eine Benachrichtigung in Ihren Meeting-Bedienelementen. So geben Sie Untertitel als Teilnehmer ein:

  1. Klicken Sie auf Closed Caption (Untertitel). 
    Dies öffnet das Untertitel-Eingabefeld. 
  2. Geben Sie die Untertitel in das Feld ein.
  3. Drücken Sie die Eingabetaste, um Ihre Untertitel zu senden.

So verwenden Sie Untertitel in Breakout-Räumen

Nach Beginn der Breakout-Raum-Sitzungen können die Teilnehmer in ihren Meeting-Bedienelementen auf Untertitel klicken, um sich die Untertitel anzeigen zu lassen. Falls Sie der Meeting-Host sind und Untertitel in Breakout-Räumen nutzen wollen, empfehlen wir Ihnen, einen Drittanbieterdienst für Untertitel zu engagieren.

Falls Sie einen Teilnehmer berechtigen wollen, Untertitel einzugeben, achten Sie bitte darauf, diesem Teilnehmer die Berechtigung zur Eingabe von Untertiteln vor Beginn der Breakout-Raum-Sitzungen zu erteilen.

Hinweise:

  • In einem Meeting kann nur ein einzelner Teilnehmer die Berechtigung erhalten, Untertitel einzugeben. Daher ist es nur möglich, lediglich eine Breakout-Sitzung mit Untertiteln zu veranstalten.
  • Live-Transkription wird für Breakout-Räume zurzeit nicht angeboten.

So erstellen Sie Teilnehmeranfragen zur Aktivierung der Live-Transkription

Teilnehmer Ihrer Meetings und Webinare können auch beantragen, dass die Live-Transkription während der Sitzung aktiviert wird. Diese Option ist in den Bedienelementen für Meetings verfügbar und muss nicht mündlich oder per Chat angefordert werden, sodass Unterbrechungen vermieden werden können. 

  1. Starten Sie ein Meeting oder Webinar als Host.
  2. Wenn ein Teilnehmer die Aktivierung der Live-Transkription anfordert, werden Sie aufgefordert, darauf zu reagieren. Diese Anfrage kann anonym gestellt werden, so dass Sie möglicherweise den Namen des Teilnehmers, der diese Funktion anfordert, nicht sehen.
  3. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
  • Enable (Aktivieren): Aktiviert die Live-Transkription für alle Personen, die an der Besprechung oder dem Webinar teilnehmen. 
  • Decline (Ablehnen): Lehnen Sie diese Anforderung ab, um die Live-Transkription zu aktivieren. Andere Teilnehmer können ihre eigenen Anfragen stellen. 
  • Decline and don't ask again (Ablehnen und nicht erneut fragen): Lehnen Sie diese und alle zukünftigen Anfragen ab, um die Live-Transkription zu aktivieren. 

Der Host kann bei Verwendung der Windows- oder macOS-Desktop-Clients auch die Möglichkeit deaktivieren, Anforderungen zu stellen, bevor eine Anforderung gestellt wird. 

  1. Klicken Sie als Host im Meeting oder Webinar auf Closed Caption (Untertitel) oder Live Transcript (Live-Transkript). 
  2. Deaktivieren Sie Allow participants to request Live Transcription (Teilnehmern erlauben, eine Live-Transkription anzufordern). Dadurch wurde die Möglichkeit für Teilnehmer deaktiviert, derartige Anfragen zu stellen.

Zoom-Community

Werden Sie Teil der 100.000 anderen Mitglieder in der Zoom-Community! Melden Sie sich mit Ihren Zoom-Kontodaten an und beginnen Sie mit der Zusammenarbeit.