Erste Schritte mit dem virtuellen Hintergrund Folgen

Überblick

Mit der Funktion „Virtueller Hintergrund“ können Sie während eines Zoom Meetings ein Bild oder Video als Hintergrund anzeigen lassen. Diese Funktion funktioniert am besten mit einem physischen Greenscreen und einer gleichmäßigen Beleuchtung, damit Zoom den Unterschied zwischen Ihnen und Ihrem Hintergrund erkennen kann. Sie können Ihre eigenen Bilder oder Videos als virtuellen Hintergrund hochladen oder nichts verwenden und stattdessen nur den Hintergrund verwischen. Sie können auch den virtuellen Hintergrund in einem Zoom Room verwenden.

In diesem Artikel:

Voraussetzungen

Stellen Sie sicher, dass Ihr Computer die Systemanforderungen für den virtuellen Hintergrund erfüllt.

Empfohlene Einrichtung

  • Um den besten virtuellen Hintergrundeffekt zu erzielen, empfiehlt Zoom die Verwendung eines einfarbigen Hintergrunds, vorzugsweise grün. Empfohlene physische Greenscreens von Webaround oder Amazon.
  • Kameras mit höherer Qualität führen zu einem besseren virtuellen Hintergrund. Weitere Informationen finden Sie in den Kameraempfehlungen.
  • Verwenden Sie eine gleichmäßige Beleuchtung und Farbe.
  • Tragen Sie keine Kleidung, die die gleiche Farbe wie der virtuelle Hintergrund hat.

Hintergrundbild

  • Es gibt keine Größenbeschränkungen beim Hinzufügen eigener virtueller Hintergründe, aber wir empfehlen, das Bild vor dem Hochladen an das Seitenverhältnis Ihrer Kamera anzupassen.
    Beispiel: Wenn Ihre Kamera auf 16:9 eingestellt ist, würde ein Bild von 1280 x 720 Pixeln oder 1920 x 1080 Pixeln gut funktionieren.
  • Wenn Sie sich über das Seitenverhältnis Ihrer Kamera nicht sicher sind, verwenden Sie ein Hintergrundbild mit einer Mindestauflösung von 1280 x 720 Pixeln.
  • Durchsuchen Sie einige der virtuellen Hintergründe, die Zoom gesammelt hat, oder verwenden Sie diese Quellen für andere lizenzfreie Bilder: Pexels, Unsplash, Pixabay.

Hintergrundvideo

  • Ein Video (MP4- oder MOV-Datei) mit einer Mindestauflösung von 480 x 360 Pixeln (360p) und einer maximalen Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (1080p).

Aktivieren des virtuellen Hintergrunds

Hinweis: Benutzer müssen sich vom Zoom Desktop Client abmelden und wieder anmelden, damit virtuelle Hintergründe wirksam werden.

Konto

So aktivieren Sie die Funktion „Virtueller Hintergrund“ für alle Benutzer im Konto:

  1. Melden Sie sich im Zoom Web Portal als Administrator mit der Berechtigung zur Bearbeitung von Kontoeinstellungen an.
  2. Klicken Sie im Navigationsmenü auf Kontoverwaltung und dann auf Kontoeinstellungen.
  3. Navigieren Sie auf der Registerkarte Meeting zur Option Virtueller Hintergrund (im Abschnitt In Meeting (Erweitert)), und überprüfen Sie, ob die Einstellung aktiviert ist.
    Hinweis: Wenn die Einstellung deaktiviert ist, klicken Sie auf den Schalter, um sie zu aktivieren. Wird ein Überprüfungsdialog angezeigt, wählen Sie Einschalten zur Bestätigung der Änderung aus.
  4. (Optional) Wenn diese Einstellung für alle Benutzer Ihres Kontos verbindlich sein soll, klicken Sie erst auf das Schlosssymbol und anschließend auf Sperren, um die Einstellung zu bestätigen.
  5. (Optional) Aktivieren Sie die Option Allow use of videos for virtual backgrounds (Verwendung von Videos für virtuelle Hintergründe zulassen) und dann Speichern, um die Änderung zu bestätigen und Ihren Benutzern Zugriff auf virtuelle Videohintergründe zu gewähren. 
  6. (Optional) Aktivieren Sie die Option Allow users to upload custom backgrounds (Benutzer können benutzerdefinierte Hintergründe hochladen). Klicken Sie anschließend auf Speichern, um die Änderung zu bestätigen und Ihren Benutzern Zugriff auf das Hochladen ihrer eigenen virtuellen Hintergründe zusätzlich zu den derzeit hochgeladenen Hintergründen zu gewähren.
  7. (Optional) Klicken Sie auf Manage virtual background (Virtuellen Hintergrund verwalten), um Standardhintergrundbilder hochzuladen, die für Benutzer verfügbar sind.
    Hinweis: Benutzer müssen über die Client-/App-Version 5.1.1 oder höher verfügen, um die von Ihnen hochgeladenen Hintergrundbilder anzeigen zu können.
  8. (Optional) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Require users to always use virtual background (Benutzer müssen immer den virtuellen Hintergrund verwenden), und klicken Sie dann auf Speichern, um die Änderung zu bestätigen.

Gruppe

So aktivieren Sie die Funktion „Virtueller Hintergrund“ für alle Mitglieder einer bestimmten Gruppe:

  1. Melden Sie sich im Zoom Web Portal als Administrator mit der Berechtigung zur Bearbeitung von Benutzergruppen an.
  2. Klicken Sie im Navigationsmenü auf Benutzerverwaltung und anschließend auf Gruppenverwaltung.
  3. Klicken Sie auf den Namen der Gruppe und dann auf die Registerkarte Meeting, um auf die Einstellungen zuzugreifen.
  4. Navigieren Sie auf der Registerkarte Meeting zur Option Virtueller Hintergrund, und überprüfen Sie, ob die Einstellung aktiviert ist.
    Hinweise:
    • Ist die Einstellung deaktiviert, klicken Sie auf die Status-Umschaltfläche, um sie zu aktivieren. Wird ein Überprüfungsdialog angezeigt, wählen Sie Einschalten zur Bestätigung der Änderung aus.
    • Erscheint die Einstellung in Grau, wurde sie auf Kontoebene gesperrt und muss auf dieser Ebene geändert werden.
  5. (Optional) Wenn diese Einstellung für alle Benutzer dieser Gruppe verbindlich sein soll, klicken Sie erst auf das Schlosssymbol und anschließend auf Sperren, um die Einstellung zu bestätigen.
  6. (Optional) Aktivieren Sie die Option Allow use of videos for virtual backgrounds (Verwendung von Videos für virtuelle Hintergründe zulassen) und dann Speichern, um die Änderung zu bestätigen und Ihren Benutzern Zugriff auf virtuelle Videohintergründe zu gewähren. 
  7. (Optional) Aktivieren Sie die Option Allow users to upload custom backgrounds (Benutzer können benutzerdefinierte Hintergründe hochladen). Klicken Sie anschließend auf Speichern, um die Änderung zu bestätigen und Ihren Benutzern Zugriff auf das Hochladen ihrer eigenen virtuellen Hintergründe zusätzlich zu den derzeit hochgeladenen Hintergründen zu gewähren.
  8. (Optional) Klicken Sie auf Manage virtual background (Virtuellen Hintergrund verwalten), um Standardhintergrundbilder hochzuladen, die für Benutzer verfügbar sind.
    Hinweis: Benutzer müssen über die Client-/App-Version 5.1.1 oder höher verfügen, um die von Ihnen hochgeladenen Hintergrundbilder anzeigen zu können.
  9. (Optional) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Require users to always use virtual background (Benutzer müssen immer den virtuellen Hintergrund verwenden), und klicken Sie dann auf Speichern, um die Änderung zu bestätigen.

Benutzer

So aktivieren Sie die Funktion „Virtueller Hintergrund“ für den Eigengebrauch:

  1. Melden Sie sich im Zoom Web Portal an.
  2. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Einstellungen.
  3. Navigieren Sie auf der Registerkarte Meeting zur Option Virtueller Hintergrund (im Bereich In Meeting (Erweitert)), und überprüfen Sie, ob die Einstellung aktiviert ist.

    Hinweise:
    • Ist die Einstellung deaktiviert, klicken Sie auf die Status-Umschaltfläche, um sie zu aktivieren. Wird ein Überprüfungsdialog angezeigt, wählen Sie Einschalten zur Bestätigung der Änderung aus.
    • Erscheint die Option in grau, wurde sie entweder auf Gruppen- oder Kontoebene gesperrt, und Sie müssen sich an Ihren Zoom Administrator wenden.

Admin-Management von virtuellen Hintergründen

Administratoren können ihre eigenen virtuellen Hintergründe hochladen, die alle Benutzer in ihrem Konto verwenden können, oder bestimmte virtuelle Hintergründe für die Verwendung durch bestimmte Benutzergruppen zuweisen. Der Administrator kann Benutzern erlauben, ihre eigenen virtuellen Hintergründe hinzuzufügen, oder sie auf das beschränken, was Administratoren zur Verfügung gestellt haben.

  1. Aktivieren Sie die Funktion für den virtuellen Hintergrund in den Kontoeinstellungen oder Gruppeneinstellungen.
  2. Klicken Sie auf Manage virtual background (Virtuellen Hintergrund verwalten).
  3. Klicken Sie auf Choose Files (Dateien auswählen) oder fügen Sie die Bilder, die Sie hochladen möchten, per Drag & Drop hinzu. 
  4. Warten Sie, bis der Upload abgeschlossen ist, bevor Sie dieses Fenster schließen. Ein kleines Banner erscheint oben auf der Seite, wenn der Upload erfolgreich ist. 
    Nachdem die neuen Hintergründe hochgeladen wurden, müssen sich die Benutzer vom Client abmelden und dann wieder anmelden, um die Hintergründe aus dem Web abzurufen. 

Hinweise:

  • Benutzer müssen Version 5.1.1 oder höher verwenden, um diese Funktion nutzen zu können. 
  • Die standardmäßigen virtuellen Zoom-Hintergründe können nicht aus dem Web Portal entfernt werden.
  • Virtuelle Videohintergründe können derzeit nicht hochgeladen werden. 

Verwenden des virtuellen Hintergrunds

  1. Melden Sie sich im Zoom Desktop Client an.
  2. Klicken Sie auf Ihr Profilbild und anschließend auf  Einstellungen.
  3. Wählen Sie Hintergründe und Filter .
    Hinweis: Wenn Sie nicht über die Registerkarte Virtueller Hintergrund verfügen und diese im Web Portal aktiviert haben, melden Sie sich vom Zoom Desktop Client ab und wieder an.
  4. Aktivieren Sie die Option Greenscreen-Technik, wenn Sie einen physischen Greenscreen eingerichtet haben. Sie können dann auf Ihr Video klicken, um die richtige Farbe für den Greenscreen auszuwählen.
  5. Klicken Sie auf ein Bild oder Video, um den gewünschten virtuellen Hintergrund auszuwählen.
  6. (Optional) Fügen Sie Ihr eigenes Bild hinzu, indem Sie auf   klicken und auswählen, ob Sie ein Bild oder ein Video hochladen möchten.
    Wenn Sie dazu aufgefordert werden, klicken Sie auf Download (Herunterladen), um das Paket für den virtuellen Hintergrund ohne Greenscreen herunterzuladen.

Hinweise:

    • Um den virtuellen Hintergrund zu deaktivieren, öffnen Sie die Optionen für den virtuellen Hintergrund erneut und wählen Sie die Option None (Keinen).
    • Stellen Sie sicher, dass Sie einen einfarbigen Hintergrund verwenden, wenn die Option Greenscreen-Technik aktiviert ist. 
    • Nachdem Sie eine Option ausgewählt haben, wird dieser virtuelle Hintergrund für Ihre zukünftigen Meetings verwendet.
    • Weitere Informationen zur Option Blur (Verwischen) finden Sie im Artikel zum verschwommenen Hintergrund.

  1. Melden Sie sich im Zoom Desktop Client an.
  2. Klicken Sie auf Einstellungen.
  3. Wählen Sie Virtueller Hintergrund .
    Hinweis: Wenn Sie nicht über die Registerkarte Virtueller Hintergrund verfügen und diese im Web Portal aktiviert haben, melden Sie sich vom Zoom Desktop Client ab und wieder an.
  4. Klicken Sie auf ein Bild, um den gewünschten virtuellen Hintergrund auszuwählen.
  5. (Optional) Fügen Sie Ihr eigenes Bild hinzu, indem Sie auf klicken und das Bild auswählen, das Sie hochladen möchten. 

Hinweise:

    • Um den virtuellen Hintergrund zu deaktivieren, öffnen Sie die Optionen für den virtuellen Hintergrund erneut und wählen Sie die Option None (Keinen).
    • Stellen Sie sicher, dass Sie einen einfarbigen Hintergrund verwenden.
    • Nachdem Sie eine Option ausgewählt haben, wird dieser virtuelle Hintergrund für Ihre zukünftigen Meetings verwendet.
  1. Melden Sie sich in der Zoom Mobile App an.
  2. Tippen Sie während eines Zoom Meetings in den Bedienelementen auf More (Mehr).
  3. Tippen Sie auf Virtueller Hintergrund (Android) oder Hintergrund und Filter (iOS).
  4. Tippen Sie auf den Hintergrund, den Sie anwenden möchten, oder tippen Sie auf +, um ein neues Bild hochzuladen. Der Hintergrund wird automatisch angewendet.
  5. Tippen Sie nach Auswahl des Hintergrunds auf Schließen, um zum Meeting zurückzukehren.

Hinweise:

  • Nachdem Sie eine Option ausgewählt haben, wird dieser virtuelle Hintergrund für Ihre zukünftigen Meetings verwendet.
  • Weitere Informationen zur Option Blur (Verwischen) finden Sie im Artikel zum verschwommenen Hintergrund.
  • Um den virtuellen Hintergrund zu deaktivieren, öffnen Sie die Optionen für den virtuellen Hintergrund erneut und wählen Sie die Option None (Keinen).

Fehlerbeseitigung

Wenn Probleme mit dem virtuellen Hintergrund auftreten, testen Sie die folgenden Tipps zur Fehlerbehebung:

  • Wenn die Registerkarte „Virtueller Hintergrund“ nach der Aktivierung nicht in den Desktop Client-Einstellungen erscheint, melden Sie sich vom Client ab und wieder an.
  • Wählen Sie die Hintergrundfarbe manuell aus, um sicherzustellen, dass die richtige Farbe ausgewählt ist. Diese Option ist erst verfügbar, wenn Sie auf ein Bild geklickt und die Option Greenscreen-Technik aktiviert haben.
  • Stellen Sie sicher, dass der Hintergrund einfarbig ist und nur minimale Schatten aufweist. Stellen Sie außerdem sicher, dass der Hintergrund gleichmäßig beleuchtet ist. Ein 3-Punkt-Beleuchtungsaufbau ist ideal.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Greenscreen-Farbe nicht mit Ihrer Oberteil-, Haar- oder Augenfarbe übereinstimmt.

Falls weiterhin Probleme auftreten, wenden Sie sich an den technischen Support von Zoom.

Powered by Zendesk