Werden Sie Teil der 70.000 anderen Mitglieder in der Zoom-Community! Melden Sie sich mit Ihren Zoom-Kontodaten an und beginnen Sie mit der Zusammenarbeit.

Werden Sie Mitglied der Community

Wiederkehrende Meetings planen Folgen

Überblick

Zoom ermöglicht die Planung von mehrfach wiederkehrenden Meetings, sodass jedes Ereignis dieselbe Meeting-ID und dieselben Einstellungen verwendet. Sie können diese Meetings in täglichen, wöchentlichen und monatlichen Abständen planen. Sie können auch ein wiederkehrendes Meeting festlegen, das jederzeit verwendet werden kann. Meeting-IDs für wiederkehrende Meetings verfallen 365 Tage nach dem letzten Start des Meetings.

Für weitere Informationen zum Planen von Meetings im Allgemeinen bzw. zu allen Meetingeinstellungen, lesen Sie bitte den Abschnitt Planung von Meetings.

Hinweise:

  • Für eine optimierte Erfahrung empfehlen wir das Zoom-Add-on für Google Kalender (Web oder Mobil) oder Outlook (Desktop oder Web), falls Sie einen dieser Kalenderdienste zum Planen Ihrer Meetings verwenden.
  • Wiederkehrende Meetings in festen Zeitintervallen (täglich, wöchentlich, monatlich) können nicht mit Ihrer persönlichen Meeting-ID (PMI) geplant werden, da Ihre PMI reserviert ist, sodass Sie jederzeit ein Meeting starten oder planen können (ähnlich wie bei einem wiederkehrenden Meeting ohne feste Zeit). 
  • Beim Planen eines wiederkehrenden Meetings auf dem Desktop Client, dem mobilen Client, in Google Kalender oder in Outlook wird das resultierende Zoom Meeting immer als wiederkehrendes Meeting ohne feste Zeit erstellt. Das resultierende Kalenderereignis kann dann mit dem von Ihnen gewählten Wiederholungsmuster geplant werden, was sich jedoch nicht auf der Zoomseite widergespiegelt. 
  • Damit einzelne Meeting-Ereignisse auf dem Zoom Desktop oder mobilen Client angezeigt werden, müssen Sie die wiederkehrenden Meetings im Zoom Webportal planen. Andernfalls werden die Meetings in Zoom mit dem Vermerk Keine bestimmte Zeit angezeigt und die einzelnen Termine werden nur in Ihrem Kalender angezeigt.
  • Meetings können bis zu 50 Mal wiederholt werden. Wenn Sie also mehr als 50 Wiederholungen benötigen, verwenden Sie die Option Keine bestimmte Zeit.

Wiederkehrendes Meeting planen

  1. Melden Sie sich im Zoom Desktop Client an.
  2. Befolgen Sie die Schritte zum Planen eines Meetings.
  3. Stellen Sie sicher, dass die Option Wiederkehrendes Meeting aktiviert ist.
  4. Klicken Sie auf Planen, um den von Ihnen ausgewählten Kalender zu öffnen und Ihr wiederkehrendes Meeting zu planen.
  5. Befolgen Sie je nach Kalenderauswahl die Schritte in den entsprechenden Bereichen.

Wiederholung in Google Kalender einrichten

  1. Melden Sie sich nach entsprechender Aufforderung in Google an. Falls Sie bereits angemeldet sind, öffnen Sie Ihr Google-Konto.
  2. Klicken Sie auf Erlauben, um Zoom Zugriff auf Ihr Google-Konto zu gewähren.
    Google Kalender erstellt ein Kalenderereignis mit den Zoom-Meeting-Informationen.
  3. Wählen Sie im Dropdown-Menü unter den Datum- und Zeitoptionen das gewünschte Meeting-Intervall aus.
  4. Wählen Sie die gewünschten Meeting-Optionen und klicken Sie auf Speichern.

Wiederholung in Outlook-Desktop einrichten

Hinweis: Für diese Option benötigen Sie die Desktop-Version von Outlook auf Ihrem Computer. Falls Sie ein wiederkehrendes Zoom-Meeting in der Web-App von Outlook installieren möchten, empfehlen wir das Add-in Zoom Scheduler.

  1. Klicken Sie auf Wiederholung in der oberen Werkzeugleiste.
  2. Ändern Sie die Wiederholungseinstellungen und klicken Sie anschließend auf OK.
  3. Wählen Sie die gewünschten Meeting-Optionen und klicken Sie auf Speichern.

Wiederkehrendes Meeting planen

  1. Melden Sie sich im Zoom Desktop Client an.
  2. Befolgen Sie die Schritte zum Planen eines Meetings.
  3. Stellen Sie sicher, dass die Option Wiederkehrendes Meeting aktiviert ist.
  4. Klicken Sie auf Planen, um den von Ihnen ausgewählten Kalender zu öffnen und Ihr wiederkehrendes Meeting zu planen.
  5. Befolgen Sie je nach Kalenderauswahl die Schritte in den entsprechenden Bereichen.

Wiederholung in Google Kalender einrichten

  1. Melden Sie sich nach entsprechender Aufforderung in Google an. Falls Sie bereits angemeldet sind, öffnen Sie Ihr Google-Konto.
  2. Klicken Sie auf Erlauben, um Zoom Zugriff auf Ihr Google-Konto zu gewähren.
    Google Kalender erstellt ein Kalenderereignis mit den Zoom-Meeting-Informationen.
  3. Wählen Sie im Dropdown-Menü unter den Datum- und Zeitoptionen das gewünschte Meeting-Intervall aus.
  4. Wählen Sie die gewünschten Meeting-Optionen und klicken Sie auf Speichern.

Wiederholung in Outlook-Desktop einrichten

Hinweis: Für diese Option benötigen Sie die Desktop-Version von Outlook auf Ihrem Computer. Falls Sie ein wiederkehrendes Zoom-Meeting in der Web-App von Outlook installieren möchten, empfehlen wir das Add-in Zoom Scheduler.

  1. Klicken Sie auf Wiederholung in der oberen Werkzeugleiste.
  2. Ändern Sie die Wiederholungseinstellungen und klicken Sie anschließend auf OK.
  3. Wählen Sie die gewünschten Meeting-Optionen und klicken Sie auf Speichern.

Wiederkehrendes Meeting planen

  1. Melden Sie sich im Zoom Web Portal an.
  2. Klicken Sie im Navigationspanel auf Meetings.
  3. Klicken Sie auf Meeting planen.
  4. Stellen Sie unter der Option Zeitzone sicher, dass die Option Wiederkehrendes Meeting aktiviert ist.
  5. Bearbeiten Sie die Wiederholung. Dies beinhaltet die Anzahl und Häufigkeit der Wiederholungen.

    Hinweis: Wiederkehrende Meetings können höchstens 50 Mal wiederholt werden. Wenn Sie mehr als 50 Wiederholungen benötigen, können Sie die Option „Keine feste Zeit“ verwenden.
  6. Falls eine Registrierung erforderlich und das Meeting wiederkehrend ist, legen Sie eine der folgenden Optionen fest:
    • Teilnehmer registrieren sich einmal und können an allen Terminen teilnehmen: Registrierte Teilnehmer können an allen Terminen dieses Meetings teilnehmen. Alle Daten und Zeiten für das Webinar werden aufgelistet und der Registrant wird für alle Termine registriert. Der entsprechende Registrierungsbericht wird alle Registranten gemeinsam beinhalten, ungeachtet davon, an welcher Sitzung sie teilnehmen, wohingegen der Anwesenheitsbericht der einzelnen Sitzungen die Teilnehmer der jeweiligen Sitzung beinhalten wird. 
    • Teilnehmer müssen sich für jeden Termin registrieren: Registranten müssen sich für jeden Termin einzeln zur Teilnahme registrieren. Sie können nur ein Datum und eine Uhrzeit auf der Registrantenseite wählen. Die Registrierungs- und Anwesenheitsberichte für jede geplante Sitzung enthalten die Registranten/Teilnehmer ausschließlich für diese Sitzung. 
    • Teilnehmer registrieren sich einmal und können an allen oder an einem der Termine teilnehmen: Registranten registrieren sich einmal und können an allen oder an einem der Termine teilnehmen. Sie müssen auswählen, an welchen Daten und Zeiten sie teilnehmen wollen, und werden nur für diese Termine registriert. Sie können mehrere Optionen wählen. Die Registrierungs- und Anwesenheitsberichte für jede geplante Sitzung enthalten die Registranten/Teilnehmer ausschließlich für diese Sitzung. 
  7. Klicken Sie auf Speichern.
  8. Beenden Sie die Auswahl der Meeting-Optionen und klicken auf Planen.

Termine hinzufügen und bearbeiten

Befolgen Sie diese Schritte, um einzelne Termine im Rahmen Ihres wiederkehrenden Meetings hinzuzufügen oder zu bearbeiten.

  1. Melden Sie sich im Zoom Web Portal an.
  2. Klicken Sie im Navigationspanel auf Meetings.
  3. Klicken Sie auf das Thema Ihres wiederkehrenden Meetings.
  4. Klicken Sie neben der Uhrzeit des Meetings auf Alle Termine anzeigen.

    Eine Auflistung aller bevorstehenden Meetings wird angezeigt. Sie können jedes Meeting einzeln löschen oder bearbeiten. In diesem Abschnitt können Sie auch eine weitere Sitzung hinzufügen. Meeting-Einladungen können in verschiedene Kalender exportiert werden.
    Hinweis: Falls Sie Ihr Meeting in Ihren Kalenderdienst wie Google Kalender oder Outlook hinzugefügt haben, müssen Sie die Meeting-Termine über diesen Kalenderdienst bearbeiten.

Alle Termine bearbeiten

  1. Melden Sie sich im Zoom Web Portal an.
  2. Klicken Sie im Navigationspanel auf Meetings.
  3. Klicken Sie auf das Thema Ihres wiederkehrenden Meetings.
  4. Klicken Sie auf Bearbeiten dieses Meetings. Sie werden gefragt, ob Sie alle wiederkehrenden Meetings bearbeiten möchten. Klicken Sie auf Alle.
  5. Bearbeiten Sie die Wiederholung.
    Hinweis: Falls Sie Ihr Meeting in Ihren Kalenderdienst wie Google Kalender oder Outlook hinzugefügt haben, müssen Sie die Meeting-Termine dennoch über diesen Kalenderdienst bearbeiten.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

Wiederkehrendes Meeting planen

  1. Melden Sie sich in der Zoom Mobile App an.
  2. Befolgen Sie die Schritte zum Planen eines Meetings.
  3. Tippen Sie auf die Option Wiederholen und wählen Sie ein Intervall aus.
  4. Aktivieren Sie Zum Kalender hinzufügen und klicken Sie auf Planen.
    Zoom bringt Sie zu Ihrer standardmäßigen Kalender-App und erstellt ein neues Meeting-Ereignis.
  5. Befolgen Sie je nach Kalenderauswahl die Schritte in den entsprechenden Bereichen.

Wiederholung in Google Kalender einrichten

  1. Tippen Sie unter den Datum- und Zeitoptionen auf Weitere Optionen.
  2. Tippen Sie auf die Option Nicht wiederholen und wählen Sie ein Intervall aus.
  3. Wählen Sie Ihre Meeting-Optionen aus. In unserem Artikel über das Planen von Meetings finden Sie weitere Informationen.
  4. Tippen Sie auf Speichern.

Wiederholung in Outlook einrichten

  1. Tippen Sie auf Wiederholen, wählen Sie ein Intervall aus und aktivieren Sie das Kontrollkästchen.
  2. Wählen Sie Ihre Meeting-Optionen aus. In unserem Artikel über das Planen von Meetings finden Sie weitere Informationen.
  3. Klicken Sie auf Speichern.
Powered by Zendesk