Werden Sie Teil der 70.000 anderen Mitglieder in der Zoom-Community! Melden Sie sich mit Ihren Zoom-Kontodaten an und beginnen Sie mit der Zusammenarbeit.

Werden Sie Mitglied der Community

Einrichtung von Notfalladressen und Notrufen Folgen

Überblick

Die Notfalladresse wird an Ersteinsatzhelfer weitergegeben, wenn eine Notrufnummer gewählt wird. Sie müssen Notfalladressen zu Ihrem Konto hinzufügen, bevor Sie Durchwahlnummern erwerben. Sie können Notrufe zu einer Notrufzentrale weiterleiten, wie beispielsweise 112, oder an ein internes Notrufteam.

Hinweis

  • Sie haben die Möglichkeit, Notrufe für bestimmte Telefonbenutzer zu deaktiveren. Dies kann nützlich sein, wenn der Telefonbenutzer sich nicht in dem Land befindet, dem seine Telefonnummer zugeordnet ist — beispielsweise, wenn diese Person viel reist oder sich dauerhaft in einem anderen Land aufhält.
  • Sie können Notfalladressen für jedes Land oder jede Region einrichten, selbst wenn Zoom Phone-Durchwahlnummern nicht unterstützt werden. Dies kann nützlich sein, wenn auf Ihrem Konto BYOC (Bringen Sie Ihren eigenen Netzbetreiber) oder Beta-Länder aktiviert sind.

In diesem Artikel:

Voraussetzungen

  • Pro-, Business- oder Bildungskonto
  • Kontoinhaber- oder Adminrechte
  • Lizenz für Zoom Phone

Eine Notfalladresse aktualisieren

Sie können die standardmäßige Notfalladresse, die Sie bei der Ersteinrichtung festgelegt haben, ändern. Die Standardadresse gilt für alle Telefonbenutzer, Räume mit einer Zoom Phone-Lizenz und Telefone in Gemeinschaftsbereichen. Wenn Sie mehrere Standorte haben, gilt die standardmäßige Adresse für alle Nebenstellen des Standorts. Jeder Standort hat eine standardmäßige Notfalladresse.

Sie können auch die Notfalladresse, die Sie bei der Ersteinrichtung festgelegt haben, oder die Adressen, die von Kontoinhabern, Admins oder Telefonbenutzern hinzufügt wurden, aktualisieren.

  1. Melden Sie sich im Zoom Webportal an.
  2. Klicken Sie im Navigationsmenü auf Telefonanlagenverwaltung und anschließend auf Unternehmensinformationen.
  3. Befolgen Sie eine dieser Optionen, je nachdem, ob Sie mehrere Standorte haben:
    • Wenn Sie mehrere Standorte aktiviert haben: Klicken Sie auf den Namen des Standorts, den Sie bearbeiten möchten und klicken Sie dann auf die Registerkarte Einstellungen.
    • Wenn Sie mehrere Standorte deaktiviert haben: Klicken Sie auf Kontoeinstellungen.
  4. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt Notfalladresse und Standort.
  5. Klicken Sie unter Notfalladressen auf Verwalten.
    Ihnen wird eine Liste mit Notfalladressen angezeigt. Wenn die Adresse von einem Benutzer hinzugefügt wurde, sehen Sie die Benutzeradresse in der Spalte Adresstyp.

    Hinweis: Bitte vergewissern Sie sich, dass diese Adresse korrekt ist, da sich Ersteinsatzhelfer zu diesem Standort begeben könnten.
  6. Klicken Sie in der letzten Spalte der Adresse, die Sie ändern möchten, auf Bearbeiten.
  7. Ändern Sie die Adresse und klicken Sie auf Absenden.

Eine neue Notfalladresse hinzufügen

  1. Melden Sie sich im Zoom Webportal an.
  2. Klicken Sie im Navigationsmenü auf Telefonanlagenverwaltung und anschließend auf Unternehmensinformationen.
  3. Befolgen Sie eine dieser Optionen, je nachdem, ob Sie mehrere Standorte haben:
    • Wenn Sie mehrere Standorte aktiviert haben: Klicken Sie auf den Namen des Standorts, den Sie bearbeiten möchten und klicken Sie dann auf die Registerkarte Einstellungen.
    • Wenn Sie mehrere Standorte deaktiviert haben: Klicken Sie auf Kontoeinstellungen.
  4. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt Notfalladresse und Standort.
  5. Klicken Sie unter Notfalladressen auf Verwalten.
  6. Klicken Sie auf Hinzufügen und geben Sie die erforderlichen Informationen ein. Wenn Sie mehrere Standorte eingerichtet haben, wählen Sie den Standort Ihrer Adresse aus.
    Hinweis: Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie die korrekte Adresse eingeben, da sich Ersteinsatzhelfer zu diesem Standort begeben könnten.
  7. Klicken Sie auf Absenden.

Die Notfalladresse für einen spezifischen Telefonbenutzer aktualisieren

Befolgen Sie diese Schritte, wenn Sie die einer zugewiesenen Nummer zugeordneten Notfalladresse aktualisieren möchten. Sie müssen eine neue Notfalladresse hinzufügen und dieser eine Telefonnummer zuweisen.

  1. Melden Sie sich im Zoom Webportal an.
  2. Klicken Sie im Navigationsmenü auf Telefonanlagenverwaltung und anschließend auf Benutzer und Räume.
  3. Klicken Sie auf den Namen des Telefonbenutzers, dessen Notfalladresse Sie ändern möchten.
  4. Im Abschnitt Notfalladresse können Sie die Notfalladresse des Telefonbenutzers mithilfe der folgenden Optionen einstellen.
    • Klicken Sie auf Hinzufügen, um eine Notfalladresse zuzuordnen, falls dem Benutzer noch keine zugewiesen wurde.
    • Klicken Sie auf Verwalten, um die Notfalladresse, die dem Benutzer zugewiesen wurde, zu bearbeiten. Sie können die standardmäßige Adresse auswählen oder auf Neue Notfalladresse klicken, um eine neue Adresse hinzuzufügen. Wenn Sie mehrere Standorte haben, können Sie dem Standort zugewiesene Adressen oder die standardmäßige Adresse des Standorts auswählen.

      Hinweis: Wenn Sie überprüfen möchten, ob ein Telefonbenutzer seine Notfalladresse ändern kann, müssen Sie seine Richtlinieneinstellungen ändern.
  5. Klicken Sie auf Fertig.

Notrufe an eine Notrufzentrale weiterleiten

Eine Notrufzentrale ist dafür zuständig, Anrufe für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste entgegenzunehmen. So werden Notrufe zu 9-1-1 weitergeleitet, wenn sich die Notfalladresse in den USA oder in Kanada befindet.

Hinweis: Wenn Sie Notrufe an eine Notrufzentrale weiterleiten, können Sie Notrufe auch für Benutzer aktivieren, die keinen Telefonvertrag haben.

  1. Melden Sie sich im Zoom Webportal an.
  2. Klicken Sie im Navigationsmenü auf Telefonanlagenverwaltung und anschließend auf Unternehmensinformationen.
  3. Befolgen Sie eine dieser Optionen, je nachdem, ob Sie mehrere Standorte haben:
    • Wenn Sie mehrere Standorte aktiviert haben: Klicken Sie auf den Namen des Standorts, den Sie bearbeiten möchten und klicken Sie dann auf die Registerkarte Einstellungen.
    • Wenn Sie mehrere Standorte deaktiviert haben: Klicken Sie auf Kontoeinstellungen.
  4. Klicken Sie im Abschnitt Notrufe auf die Umschaltfläche, um die Weiterleitung von Notrufen an die Notrufzentrale zu aktivieren.
  5. Wählen Sie eine Option aus dem Dropdown-Menü für eine Nebenstellenummer ohne Telefonvertrag und Telefonnummer.
    • Notrufe an eine Notrufzentrale weiterleiten: Telefonbenutzer ohne Telefonvertrag können die Notrufzentrale erreichen. Sie werden dazu aufgefordert, eine ausgehende Anrufer-ID für Notrufe zu wählen.
      Hinweis: Sie können eine Liste von Durchwahlnummern auswählen, die aktuell automatischen Rufannahmen zugewiesen sind. Wenn Sie mehrere Standorte haben, sehen Sie nur Nummern, die automatischen Rufannahmen des jeweiligen Standorts zugewiesen sind.
    • Notrufe nicht an die Notrufzentrale weiterleiten: Telefonbenutzer ohne Telefonvertrag werden an das interne Notrufteam weitergeleitet.
  6. Klicken Sie das Kontrollkästchen an, um die Einschränkungen bei der Weiterleitung an eine Notrufzentrale zu bestätigen.

Notrufe an ein internes Notrufteam weiterleiten

Bei einem internen Notrufteam kann es sich um eine beliebige Anrufwarteschleife in Ihrem Konto handeln, die Notrufe annimmt. So können Sie beispielsweise eine Anrufwarteschleife einrichten, die sich um die Sicherheit kümmert oder ein anderes Team, das Notrufe entgegennimmt. Da es sich um interne Anrufwarteschleifen handelt, kann jeder Telefonbenutzer, auch ohne Telefonvertrag, das interne Notrufteam erreichen.

Hinweis: Wenn Sie ein internes Notrufteam einrichten, unterliegt die Anrufwarteschleife folgenden Beschränkungen:

  • Die folgenden Anrufwarteschleifen-Einstellungen sind eingeschränkt. Falls zutreffend, werden Sie bei der Erstellung des internen Notrufteams dazu aufgefordert, folgende Einstellungen zu ändern.
    • Geschäftszeiten: Verbindlich 24 Stunden, 7 Tage pro Woche.
    • Überlauf: Muss getrennt oder zur Anrufwarteschleife weitergeleitet werden.
  • Wenn außerdem der Notruf aktiviert ist, werden die Begrüßungsansage der Anrufwarteschleife, das Audio während der Verbindungsherstellung und die Warteschleifenmusik deaktiviert, sobald ein Notruf eingeht. Diese werden bei regulären Anrufen für die Anrufwarteschleife abgespielt, beispielsweise wenn jemand die Durchwahlnummer oder die Nebenstellennummer der Anrufwarteschleife anruft. Sie werden zudem abgespielt, wenn das interne Notrufteam aktiviert und der Notruf deaktiviert ist.
  1. Melden Sie sich im Zoom Webportal an.
  2. Klicken Sie im Navigationsmenü auf Telefonanlagenverwaltung und anschließend auf Unternehmensinformationen.
  3. Befolgen Sie eine dieser Optionen, je nachdem, ob Sie mehrere Standorte haben:
    • Wenn Sie mehrere Standorte aktiviert haben: Klicken Sie auf den Namen des Standorts, den Sie bearbeiten möchten und klicken Sie dann auf die Registerkarte Einstellungen.
    • Wenn Sie mehrere Standorte deaktiviert haben: Klicken Sie auf Kontoeinstellungen.
  4. Klicken Sie im Abschnitt Notrufe auf die Umschaltfläche, um die Weiterleitung von Notrufen an das interne Notrufteam zu aktivieren.
  5. Wählen Sie eine Anrufwarteschleife aus, indem Sie einen Namen oder eine Nebenstellennummer eingeben. Wenn Sie mehrere Standorte haben, können Sie nur Anrufwarteschleifen wählen, die dem jeweiligen Standort zugewiesen sind.
    Falls zutreffend, werden Sie dazu aufgefordert, die folgenden Anrufwarteschleifen-Einstellungen zu ändern:
    • Geschäftszeiten: Verbindlich 24 Stunden, 7 Tage pro Woche.
    • Überlauf: Muss getrennt oder zur Anrufwarteschleife weitergeleitet werden.
  6. Klicken Sie auf Bestätigen

Hinweis: Wenn ein Telefonbenutzer den Notruf wählt, wird den Mitgliedern des internen Notrufteams eine besondere Anrufbenachrichtigung angezeigt, die darauf hinweist, dass es sich um einen Notruf handelt.

E-Mail-Benachrichtigungen für Notrufe einrichten

Sie können E-Mail-Benachrichtigungen aktivieren, die immer dann versendet werden, wenn ein Telefonbenutzer den Notruf anruft. Die E-Mail-Benachrichtigung enthält den Namen, die E-Mail-Adresse, die Nebenstellennummer und alle zugewiesenen Durchwahlnummern des Telefonbenutzers. Die Benachrichtungen können an alle E-Mail-Adressen verschickt werden.

  1. Melden Sie sich im Zoom Webportal an.
  2. Klicken Sie im Navigationsmenü auf Telefonanlagenverwaltung und anschließend auf Unternehmensinformationen.
  3. Befolgen Sie eine dieser Optionen, je nachdem, ob Sie mehrere Standorte haben:
    • Wenn Sie mehrere Standorte aktiviert haben: Klicken Sie auf den Namen des Standorts, den Sie bearbeiten möchten und klicken Sie dann auf die Registerkarte Einstellungen.
    • Wenn Sie mehrere Standorte deaktiviert haben: Klicken Sie auf Kontoeinstellungen.
  4. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt Notfalladresse und Standort.
  5. Klicken Sie unter Notfalladressen auf Verwalten.
  6. Klicken Sie auf die Umschaltfläche Warnhinweise, um E-Mail-Benachrichtigungen zu aktivieren.
  7. Klicken Sie auf Hinzufügen und geben Sie die E-Mail-Adressen ein, die Benachrichtigungen erhalten sollen.
  8. Klicken Sie auf Speichern.
Powered by Zendesk