Ein Zoom Meeting übertragen

Zuletzt aktualisiert:

In diesem Artikel wird die Hardware beschrieben, die erforderlich ist, um ein vorhandenes Produktions-Setup zu streamen. Dieses Setup setzt die Ausgabe vorhandener Kamera- oder Kameraumschaltgeräte über SDI oder HDMI, die Umschaltung von Primärinhalten oder Inhalten über HDMI und die professionelle Programmaudioausgabe voraus. Wir werden die optimalen Aufnahmegeräte durchgehen, die in einem einfachen Setup verwendet werden.

Voraussetzungen für die Übertragung eines Zoom-Meetings

  • Ein lizenzierter Benutzer mit dem Webinar-Add-on (500, 1000, 3000, 5000, 10000 oder 50000)
  • Zoom Desktop Client für Windows oder macOS: Version 3.0 oder höher
  • 1,8 Mbit/s +/- für 1080p
  • Vorhandenes System für Videoproduktion
  • Vorhandenes System für Audioproduktion

Hardware-Übersicht

Pictorial_Schematic_-_Broadcast.png

Ausrüstungsliste

Computer

  • Streaming-Computer, der die Mindestanforderungen erfüllt
    • Quad Core Intel i5 2,3 Ghz oder stärkerer Prozessor
    • 8 GB RAM, Dual Slot
    • Adäquater Ein-/Ausgang – USB-C Hub für Mac-Benutzer
      • 1x USB 2.0
      • 1x USB 3.0
      • 1x Ethernet
  • Überwachungscomputer mit Kopfhörern für die Stream-Validierung

Videoaufnahme

Audioaufnahme

So konfigurieren Sie eine Zoom-Meeting-Übertragung

Hinweis: Diese Konfigurationen gelten nur für ÜBERTRAGUNG und STREAMING. Eine 2-Wege-Kommunikation ist mit diesen Einstellungen NICHT möglich und würde Displays, Mikrofone und Lautsprecher mit entsprechender Audioverarbeitung erfordern.  Siehe Design-Handbücher für bevorzugte Zoom Rooms-Hardwaredesigns

  1. Übertragung vorbereiten
  2. Zoom starten und Geräte auswählen
  3. Originalsound beibehalten
    • Dies muss auf Konto-, Gruppen- oder Benutzerebene aktiviert sein.
    • Gehen Sie zu „Einstellungen“ > „Audio“ > „Erweitert“, und klicken Sie auf „Anzeigen von In-Meeting-Optionen“, um die Option „Originalsound aktivieren“ für das Mikrofon auszuwählen.
      • Da es sich um eine Einwegübertragung handelt, muss keine Audioverarbeitung wie akustische Echounterdrückung, Rauschunterdrückung oder automatische Verstärkungsregelung übertragen werden.
      • Klicken Sie im Meeting auf „Originalsound aktivieren“, um den Klang der Mikrofonaufnahme zu optimieren.
  4. Full HD (1080p) für Gruppen-HD aktivieren
    • Dies muss auf Konto-, Gruppen- oder Benutzerebene aktiviert sein.
    • Siehe Artikel Gruppen-HD
  5. Testen Sie Ihr Setup, indem Sie dem Meeting mit einem anderen Computer beitreten.
    1. Videoqualität überprüfen
    2. Audioqualität und -lautstärke überprüfen

Für ein umfassendes Zoom Rooms Studio-Erlebnis siehe ProAV Production Studio (2–5 Personen)

Zoom-Community

Werden Sie Teil der 100.000 anderen Mitglieder in der Zoom-Community! Melden Sie sich mit Ihren Zoom-Kontodaten an und beginnen Sie mit der Zusammenarbeit.