Werden Sie Teil der 70.000 anderen Mitglieder in der Zoom-Community! Melden Sie sich mit Ihren Zoom-Kontodaten an und beginnen Sie mit der Zusammenarbeit.

Werden Sie Mitglied der Community

Kontenzusammenführung mit zugehörigen Domänen Folgen

Überblick

Separate Konten mit einer spezifischen E-Mail-Domäne (z. B. @mycompany.com) werden in einem Konto zusammengeführt, wenn eine zugehörige Domäne verifiziert wurde und der Kontoinhaber oder Admin Benutzern die Zusammenführung mit seinem Konto ermöglicht. Für diese separaten Konten besteht die Möglichkeit, die E-Mail-Adresse zu ändern, um eine Zusammenführung zu verhindern. Lizenzen und Add-ons, die über die separaten Konten erworben wurden, können während des Zusammenführungsprozesses erstattet werden. Sobald die Konten zusammengeführt wurden, entscheidet sich anhand des übergeordneten Kontos mit der verwalteten Domäne, welche Lizenzen und Add-ons den hinzugefügten Benutzern zugewiesen werden.

Der Kontoinhaber oder Admin kann zudem eine zugehörige Domäne hinzufügen und entscheiden, Benutzer nicht mit seinem Konto zusammenzuführen. Falls dies der Fall sein sollte, müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern oder Ihr Zoom Konto kündigen. 

In diesem Artikel:

Voraussetzungen 

  • Im Konto mit der zugehörigen Domäne ist folgende Einstellung aktiviert: Benutzern mit derselben Domäne die Zusammenführung mit diesem Konto erlauben
  • Alternative E-Mail-Adresse (um eine Zusammenführung zu verhindern)

Konten zusammenführen

  1. Wenn eine zugehörige Domäne verifiziert wurde und im Konto die Einstellung Benutzern mit derselben Domäne die Zusammenführung mit diesem Konto erlauben aktiviert ist, werden Sie dazu aufgefordert, Ihr Konto mit dem übergeordneten Konto zusammenzuführen oder Ihre E-Mail-Adresse zu ändern. Die Aufforderung wird angezeigt, wenn Sie sich in einem bestehenden Konto anmelden oder ein neues Konto erstellen.
    Hinweis: Das Anmelden am Zoom Webportal oder dem Client führt zur Anzeige der Auffoderung. Wenn der Admin in den Einstellungen für zugehörige Domänen auf Send Email (E-Mail senden) geklickt hat, erhalten Sie möglicherweise auch eine E-Mail-Benachrichtigung.
  2. Klicken Sie auf Consolidate into Account (Mit Konto zusammenführen) und dann auf Weiter.
  3. Benutzer mit kostenpflichten Konten werden dazu aufgefordert, vor der Zusammenführung ihre ausstehenden Restbeträge rückzuerstatten.
  4. Sobald die Rückerstattungsanfrage übermittelt wurde, wird eine Bestätigungsseite angezeigt. Nach Tätigung der Rückerstattung erhalten Sie eine E-Mail.

Benutzer ohne kostenpflichtiges Konto erhalten leidglich eine Bestätigung, dass sie dem übergeordneten Konto beigetreten sind.

Hinweise:

  • Nach Annahme der Einladung und Beitritt zum Konto werden folgende Daten zusammen mit Ihnen übertragen:
    • Ihre Profildaten (Name, Profilbild, Zeitzone usw.)
    • Geplante Meetings und Webinare
    • Cloud-Aufzeichnung
    • Chatverlauf
    • Kontakte
    • Einstellungen
      Die Einstellungen können geändert werden, falls sie mit Gruppen- oder Kontoeinstellungen des Kontos, dem Sie beitreten, in Konflikt stehen. Lizenzen, z. B. für Große Meetings oder Webinars, werden nicht übertragen, sodass diese von einem Administrator auf dem neuen Konto zugewiesen werden müssen. Berichtsdaten werden ebenfalls nicht übertragen. Es wird daher empfohlen, dass der Benutzer benötigte Berichte abruft und herunterlädt, bevor er die Kontoeinladung annimmt.  Der Chatverlauf wird zusammen mit dem Benutzer übertragen und ist für ihn zugänglich, doch der Chatverlauf aus der Zeit vor dem Beitritt zum Konto ist nicht zugänglich für die Kontoadmins des neuen Kontos.  
  • Wenn Sie einem Konto mit einer anderen Vanity-URL beitreten, sind Ihre Meeting- und Webinar-IDs nicht betroffen, aber die Teilnahmelinks werden auf die neue Vanity-URL aktualisiert. Teilnehmer, die über einen alten Vanity-Link beitreten, werden gewarnt, dass das betreffende Meeting nicht mehr mit dem Konto der alten Vanity-URL verknüpft ist. Diese Warnung kann Verwirrung stiften. Um das zu vermeiden, können Sie allen Gästen eine E-Mail senden und Kalendertermine mit der aktualisierten Teilnahme-URL aktualisieren. Alternativ können Sie die E-Mails mit der Registrierungsbestätigung erneut senden.

E-Mail-Adresse des Kontos ändern

Wenn eine zugehörige Domäne verifiziert wurde und im Konto die Einstellung Benutzern mit derselben Domäne die Zusammenführung mit diesem Konto erlauben aktiviert ist, werden Sie dazu aufgefordert, Ihr Konto mit dem übergeordneten Konto zusammenzuführen oder Ihre E-Mail-Adresse zu ändern. Wenn eine zugehörige Domäne verifiziert und die Option Benutzern mit derselben Domäne die Zusammenführung mit diesem Konto erlauben nicht aktiviert wurde, müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern.Die Aufforderung wird angezeigt, wenn Sie ein neues Konto erstellen oder sich mit einem bestehenden Konto im Zoom Webportal oder dem Zoom Client anmelden. Wenn Sie bereits ein Konto haben, erhalten Sie eventuell eine E-Mail-Benachrichtung. 

  1. Wenn die Aufforderung angezeigt wird: Klicken Sie auf Update Email Address (E-Mail-Adresse aktualisieren) und dann auf Weiter.
    Hinweis: Wenn der Kontoinhaber oder Admin Benutzern derselben Domäne die Zusammenführung mit seinem Konto nicht gestattet, steht Ihnen nur die Option zur Änderung Ihrer E-Mail-Adresse zur Verfügung. 
  2. Füllen Sie die erforderlichen Felder aus und klicken Sie auf Speichern.
  3. An Ihre neue E-Mail-Adresse wird eine Bestätigungs-E-Mail versendet. Öffnen Sie die E-Mail und klicken Sie auf Änderung bestätigen.
  4. Geben Sie ein neues Kennwort ein und klicken Sie auf Absenden.
  5. Klicken Sie auf Jetzt anmelden, um auf Ihr Konto zuzugreifen.
Powered by Zendesk