Einrichten von Teamschaltungsgruppen

Zuletzt aktualisiert:

Überblick

Mit Teamschaltungsgruppen können Zoom Phone Administratoren eine Telefonnummer und eine Durchwahl mit einer Gruppe von Telefonbenutzern oder mit gemeinsamen Telefonen eines Bereichs gemeinsam nutzen. Alle Mitglieder der Teamschaltungsgruppe haben Zugriff auf die Direktrufnummer und die Voicemail der Gruppe. Sie können benutzerdefinierte Geschäfts- bzw. Schließzeiten und Feiertage auf Teamschaltungsgruppen anwenden und Weiterleitungsregeln festlegen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Teamschaltungsgruppen für Ihre Zwecke geeignet sind, lesen Sie unseren Vergleich der Anrufweiterleitungsmethoden.

In diesem Artikel werden die folgenden Begriffe verwendet:

  • Die Mitglieder werden von Ihrem Zoom Phone-Administrator zur Teamschaltungsgruppe hinzugefügt. Jedes Mitglied kann nur einer Teamschaltungsgruppe angehören. Wenn mehrere Standorte aktiviert sind, müssen die Mitglieder nicht dem Standort der Teamschaltungsgruppe angehören.
  • Teamleitungen sind direkte Telefonnummern, die der Teamschaltungsgruppe zugewiesen und von deren Mitgliedern gemeinsam genutzt werden.

Hinweis: Bereitgestellte Festnetztelefone, die Mitgliedern zugewiesen sind, werden mehrmals neu gestartet, wenn Sie eine Teamschaltungsgruppe einrichten oder deren Einstellungen ändern.

Nach der Einrichtung können die Mitglieder Teamschaltungsgruppen auf dem Zoom Desktop Client/der mobilen App oder einem Festnetztelefon verwenden. Sie können auch die Anrufüberwachung für Teamschaltungsgruppen aktivieren und die Einstellungen für Teamleitungsgruppen ändern.

In diesem Artikel:

Voraussetzungen

  • Pro-, Business- oder Bildungskonto
  • Kontoinhaber oder Adminrechte 
  • Lizenz für Zoom Phone 

Einschränkungen von Teamschaltungsgruppen

Bevor Sie Teamschaltungsgruppen verwenden, sollten Sie die folgenden Einschränkungen beachten:

Anrufe und Voicemails

  • Teamschaltungsgruppen können jeweils bis zu zehn Mitglieder umfassen.
  • Teamschaltungsgruppen können jeweils zwischen 0 und 10 Rufnummern haben. Alle Mitglieder können über diese Nummern Anrufe tätigen oder entgegennehmen. 
  • Standardmäßig können Teamschaltungsgruppen jeweils bis zu 4 Anrufe gleichzeitig entgegennehmen.
  • Die Weiterleitung zur Voicemail erfolgt ausschließlich zum Voicemail-Eingang der Teamschaltungsgruppe. Anrufe können nicht an einen Voicemail-Eingang weitergeleitet werden, der zu einer anderen Nebenstelle gehört.
  • Bei eingehenden Anrufen werden sämtliche Mitglieder einer Teamschaltungsgruppe gleichzeitig angerufen.

Mitglieder

  • Sie können Telefonbenutzer oder Telefone in Gemeinschaftsbereichen als Mitglieder hinzufügen.
  • Es können nicht alle Mitglieder der Anrufverteilung angehören.
  • Jedes Mitglied kann nur einer Teamschaltungsgruppe angehören.
  • Für Teamschaltungsgruppen gibt es keine Tarifpläne. Jedes Mitglied muss über einen ihm zugewiesenen Telefonvertrag verfügen.
  • Standardmäßig können alle Mitglieder einer Teamschaltungsgruppe auf die Voicemail zugreifen.
  • Bei Telefonen in Gemeinschaftsbereichen, die einer Teamschaltungsgruppe angehören, muss die Voicemail-PIN eingegeben werden, um auf die Voicemail der Gruppe zugreifen zu können.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Teamschaltungsgruppen für Ihre Zwecke geeignet sind, lesen Sie den Vergleich der Anrufweiterleitungsmethoden.

Einrichten einer Teamschaltungsgruppe

  1. Melden Sie sich im Zoom Web Portal an.
  2. Klicken Sie im Navigationsmenü auf Telefonanlagenverwaltung und dann auf Teamschaltungen.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Teamschaltungsgruppen.
  4. Klicken Sie auf Hinzufügen.
  5. Geben Sie die folgenden Informationen ein:
    • Standort (nur sichtbar, wenn Sie über mehrere Standorte verfügen): Wählen Sie hier den Standort der Teamschaltungsgruppe aus.
      Hinweis: Sie können Mitglieder hinzufügen, die zu anderen Standorten gehören.
    • Anzeigename: Geben Sie hier einen Namen zur Identifikation der Teamschaltungsgruppe ein.
    • Beschreibung (optional): Geben Sie eine Beschreibung ein, um die Teamschaltungsgruppe auf einfache Weise zu identifizieren.
    • Nebenstellennummer: Geben Sie eine Nebenstellennummer ein, die der Teamschaltungsgruppe zugewiesen werden soll.
  6. Befolgen Sie die Schritte im nachstehenden Abschnitt, um Mitglieder hinzuzufügen.

Hinzufügen von Mitgliedern 

  1. Melden Sie sich im Zoom Web Portal an.
  2. Klicken Sie im Navigationsmenü auf Telefonanlagenverwaltung und dann auf Teamschaltungen.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Teamschaltungsgruppen.
  4. Klicken Sie auf den Namen einer Teamschaltungsgruppe.
  5. Klicken Sie im Abschnitt Mitglied(er) auf Anzeigen oder Bearbeiten, um die aktuellen Mitglieder der Teamschaltungsgruppe anzuzeigen und weitere Mitglieder hinzuzufügen. Wenn mehrere Standorte aktiviert sind, müssen die Mitglieder nicht dem Standort der Teamschaltungsgruppe angehören.

Nach dem Einrichten einer Teamschaltungsgruppe können Sie deren Einstellungen ändern.

Zoom-Community

Werden Sie Teil der 83.000 anderen Mitglieder in der Zoom-Community! Melden Sie sich mit Ihren Zoom-Kontodaten an und beginnen Sie mit der Zusammenarbeit.