Wichtiger Hinweis: Bitte beginnen Sie jetzt mit der Aktualisierung aller Ihrer Clients auf Zoom 5.0. Nach dem 30.05.2020 werden sämtliche Zoom-Clients mit älteren Versionen automatisch aktualisiert, wenn Sie versuchen, an Meetings teilnehmen, da die GCM-Verschlüsselung für alle Zoom-Plattformen aktiviert wird. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

Hinweis: Aufgrund stärkerer Nachfrage kommt es zu längeren Wartezeiten als normalerweise üblich. Sie können nach wie vor die Antworten auf die häufig gestellten Fragen einsehen oder Kontakt mit uns aufnehmen aber es kann zu längeren Wartezeiten kommen als erwartet. Vielen Dank für Ihre Geduld.


April 2020: Updates zu den Einstellungen für kostenfreie Konten und einzelne Pro-Benutzer Folgen

Überblick

Am 4. April 2020 hat Zoom die Funktion Warteraum aktiviert und erfordert zusätzliche Kennworteinstellungen für alle Basic-Benutzer mit kostenfreien Konten und Konten mit einer Einzelbenutzerlizenz, einschließlich Bildungskonten für Schulklassen bis Stufe 13, deren 40-minütiges Zeitlimit vorübergehend aufgehoben wurde. Die neuen Kennwortanforderungen gelten sowohl für Meetings als auch für Webinare.

Zoom aktiviert die Kennworteinstellung: für persönliche Meeting-ID (PMI) ein Kennwort erfordern. Zoom aktiviert außerdem die folgenden Kennworteinstellungen, die standardmäßig aktiviert sind, bisher aber deaktiviert werden konnten:

  • Beim Planen neuer Meetings ein Kennwort erfordern (dies gilt auch für Webinare)
  • Ein Kennwort für Sofortmeetings erfordern
  • Ein Kennwort für Telefonteilnehmer erfordern

Diese Einstellungen sind dazu da, unerwünschte Teilnehmer davon abzuhalten, Ihrem Meeting oder Webinar beizutreten. Die Kennworteinstellungen sind für kostenfreie Bildungskonten für Schulklassen bis Stufe 13 gesperrt und können nicht deaktiviert werden. Für andere kostenfreie Konten und Konten mit einer Einzelbenutzerlizenz sind die Einstellungen standardmäßig aktiviert und Benutzer können die Kennwortanforderungen in den Benutzer-, Gruppen- oder Kontoeinstellungen im Zoom-Webportal oder beim Planen eines Meetings deaktivieren. Diese Änderung wirkt sich unterschiedlich auf Ihre Meetings und Webinare aus, je nachdem wann und wie sie geplant wurden und ob Ihre PMI verwendet wird:

  • Für Meetings, die vor der Änderung mit Ihrer PMI geplant wurden, werden die Teilnehmer ein Kennwort eingeben müssen, wenn sie beitreten, oder der Meeting-Link mit dem neu eingebetteten Kennwort muss ihnen erneut zugeschickt werden. Dieses Kennwort und die aktualisierte Einladung finden Sie in Ihrem Zoom-Webportal unter Meetings > Persönlicher Meetingraum.
  • Für zuvor geplante Meetings oder Webinare mit einer eindeutigen, einmaligen Meeting-ID muss für die Teilnahme weder ein Kennwort eingegeben noch die Einladung erneut verschickt werden. Diese Meetings und Webinare werden nicht beeinträchtigt.
  • Für Meetings, die zuvor mit einer Kalenderintegration geplant wurden, müssen Sie die Einladung erneut versenden oder den Teilnehmern das Kennwort mitteilen. Einladungen werden nicht automatisch aktualisiert.
  • Alle neu geplanten Meetings und Webinare erfordern standardmäßig ein Kennwort, ungeachtet dessen, ob eine PMI oder eine einmalige Meeting-ID verwendet wird. Dieses Kennwort ist in der Einladung enthalten. Wenn ein Teilnehmer die Meeting-/Webinar-ID manuell eingibt, wird er aufgefordert, das Kennwort einzugeben.

Bei manueller Eingabe der Meeting-/Webinar-ID wird der Benutzer immer aufgefordert, das Kennwort einzugeben. Standardmäßig bettet Zoom das Kennwort in den Meeting-/Webinar-Link ein, aber Sie können diese Einstellung auf der Konto-, Gruppen- oder Benutzerebene deaktivieren, indem Sie die Einstellung Einbetten des Kennworts in den Meeting-Link für die Teilnahme mit einem Klick deaktivieren.

Zoom aktiviert außerdem standardmäßig die Funktion Warteraum. Mit dem Warteraum erhält der Host die Kontrolle darüber, wann ein Teilnehmer dem Meeting beitritt. Die Funktion Warteraum ist eine der besten Maßnahmen, um zu kontrollieren, wer Ihrem Zoom-Meeting beitritt, da sie die Möglichkeit bietet, jeden Teilnehmer einzeln oder alle gleichzeitig einzulassen. Wir empfehlen Ihnen diese Funktion wärmstens, um Ihre Meetings zu sichern und der Teilnahme unerwünschter Benutzer vorzubeugen, wenn ein Link über den beabsichtigten Teilnehmerkreis hinaus geteilt wird. Weitere Informationen über die Funktion Warteraum. 

Wenn Sie den Warteraum nicht verwenden wollen, können Sie ihn für Ihre eigenen Meetings, eine einzelne Gruppe in Ihrem Konto oder das gesamte Konto deaktivieren. Der Warteraum kann auch beim Planen oder während eines Meetings aktiviert und deaktiviert werden. Diese Änderung wirkt sich nicht auf Ihre bereits geplanten Meetings aus.

In diesem Artikel:

Das Kennwort für ein Meeting oder Webinar finden

Bei geplanten Meetings und Webinaren befindet sich das Kennwort in der Einladung, ungeachtet dessen, ob diese im Zoom-Client, im Webportal oder mit einer Kalenderintegration geplant wurden. Für Sofortmeetings wird das Kennwort im Zoom-Client oder auf dem Zoom Rooms-Controller angezeigt. Das Kennwort ist außerdem in der Teilnahme-URL für das Meeting enthalten.

Im Zoom-Client

In der Einladung

Die Einladung erneut versenden

Um die Einladung für das Meeting erneut zu versenden, klicken Sie in Ihrem Zoom Desktop-Client unter der Registerkarte Meetings auf Die Einladung kopieren. Sie können auch auf der Meeting- oder Webinar-Detailseite des Zoom Webportals auf Einladung kopieren klicken. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Meetings oder Webinare und dann auf das Thema des Meetings/Webinars, dessen Einladung Sie erneut versenden müssen. Klicken Sie auf Einladung kopieren.

 

Den Warteraum deaktivieren

Konto

So deaktivieren Sie den Warteraum für alle Benutzer in einem Konto:

  1. Melden Sie sich im Zoom-Webportal als Administrator mit der Berechtigung zur Bearbeitung von Kontoeinstellungen an.
  2. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Kontoverwaltung und dann auf Kontoeinstellungen.
  3. Navigieren Sie unter der Registerkarte Meeting zur Option Warteraum und klicken Sie die Umschaltfläche an, um den Warteraum zu deaktivieren.

Gruppe

So deaktivieren Sie den Warteraum für alle Mitglieder einer bestimmten Gruppe:

  1. Melden Sie sich im Zoom-Webportal als Administrator mit der Berechtigung zur Bearbeitung von Gruppen an.
  2. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Benutzerverwaltung und dann auf Gruppenverwaltung.
  3. Klicken Sie auf Gruppenname und dann auf die Registerkarte Einstellungen.
  4. Navigieren Sie unter der Registerkarte Meeting zur Option Warteraum unter Im Meeting (Erweitert) und klicken Sie die Umschaltfläche, um den Warteraum zu deaktivieren.
    Hinweis: Erscheint die Option in grau, wurde sie auf Kontoebene gesperrt und muss auf dieser Ebene geändert werden. Klicken Sie dort die Umschaltfläche, um den Warteraum zu deaktivieren.

Benutzer

So deaktivieren Sie den Warteraum für Ihre eigene Verwendung:

  1. Melden Sie sich im Zoom-Webportal an.
  2. Klicken Sie im Navigationsbereich Einstellungen an.
  3. Navigieren Sie unter der Registerkarte Meeting zur Option Warteraum unter Im Meeting (Erweitert) und klicken Sie die Umschaltfläche, um den Warteraum zu deaktivieren.
    Hinweis: Erscheint die Option in grau, wurde sie entweder auf Gruppen- oder Kontoebene gesperrt, und Sie müssen sich an Ihren Zoom Administrator wenden.

So deaktivieren Sie den Warteraum für Ihre eigene PMI:

  1. Melden Sie sich im Zoom-Webportal an und gehen Sie zu Meetings.
  2. Klicken Sie auf Persönlicher Meetingraum.
  3. Klicken Sie auf Bearbeiten Sie diese Sitzung.
  4. Heben Sie die Markierung der Option Warteraum aktivieren auf.
  5. Klicken Sie auf Speichern.
Powered by Zendesk