Werden Sie Teil der 70.000 anderen Mitglieder in der Zoom-Community! Melden Sie sich mit Ihren Zoom-Kontodaten an und beginnen Sie mit der Zusammenarbeit.

Werden Sie Mitglied der Community

Beantragung einer Nummernportierung (Südamerika/Lateinamerika) Folgen

Überblick

Mittels Nummernportierung können Sie eine bestehende Nummer von einem anderen Anbieter auf Ihrem Zoom Phone-Konto nutzen.

Hinweis:

  • Die Portierung lokaler Nummern ist derzeit in Brasilien, Chile, Mexiko und Peru möglich.
  • In Argentinien, Kolumbien, Costa Rica, Ecuador und Panama ist die Portierung derzeit noch nicht möglich, es ist jedoch möglich, neue Nummern zu bestellen.

In diesem Artikel:

Voraussetzungen

  • Kontoinhaber- oder Adminrechte
  • Lizenz für Zoom Phone
  • Neueste Telefonrechnung

Beantragung einer Nummernportierung

  1. Laden Sie die erforderliche Vollmachtserklärung für das jeweilige Land herunter und füllen diese aus. Laden Sie die Portierungsrichtlinien herunter, falls Sie Hilfe benötigen
  2. Senden Sie eine E-Mail an numberporting@zoom.us. Die E-Mail sollte Folgendes enthalten:
  3. Zoom wird den Antrag prüfen und den Eingang bestätigen.
  4. Zoom wird einen Antrag an Ihren bisherigen Anbieter senden, um die Informationen aus der Vollmachtserklärung zu bestätigen, da der Portierungsantrag von Ihrem bisherigen Anbieter abhängt. Bei Annahme werden Zoom und der bisherige Anbieter zusammenarbeiten, um die Nummernportierung anzusetzen. Sobald der Antrag genehmigt wurde, können Sie die Nummern im Zoom Webportal verwalten.

Richtlinien

  • Die von Ihnen bereitgestellten Angaben müssen genau mit den Aufzeichnungen Ihres derzeitigen Anbieters übereinstimmen.
  • Die Vollmachtserklärung muss handschriftlich unterzeichnet und darf nicht älter als drei Monate sein. Elektronisch signierte Vollmachtserklärungen werden in den meisten lateinamerikanischen Ländern nicht akzeptiert.
  • Die Vollmachtserklärung muss den Namen des bisherigen Anbieters enthalten.
  • Die Möglichkeit der Nummernportierung kann erst geprüft werden, nachdem ein Antrag eingereicht wurde. In gewissen fällen teilt der bisherige Anbieter mit, dass die Nummernportierung nicht möglich ist.
  • Während des Zeitraums der Portaktivierung kann es zu einem gewissen Dienstausfall bei eingehenden Anrufen kommen, da die Portierungsnummern vom bisherigen Anbieter übertragen werden.
  • Die Portierung dauert durchschnittlich 30 Tage ab dem Tag der Einreichung.

Anforderungen

Land Vollmachtserklärung und Richtlinien Betreffzeile
Brasilien Vollmachtserklärung Nummernportierung in Brasilien 
Chile Vollmachtserklärung Nummernportierung in Chile
Mexiko Vollmachtserklärung
Richtlinien
Nummernportierung in Mexiko
Peru Vollmachtserklärung Nummernportierung in Peru

 

Zusätzliche Anforderungen

Brasilien

Erforderliche Dokumente:

  • CNPJ/CPF (Steueridentifikation)

Mexiko

Erforderliche Dokumente:

  • Gültiges Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass).
  • Benennungsdokument oder Vollmacht. Siehe Beispiele auf Englisch oder Spanisch.
  • Schreiben zur temporären Weiterleitung. Siehe Beispiele auf Englisch oder Spanisch. Spanisch ist zwingend erforderlich, Englisch ist von Vorteil.

Peru

Sobald ein Portierungsdatum angegeben ist, wird die Portierung in einem Arbeitszeitraum von 6 Stunden (max. 3 Stunden Ausfallzeit) ausgeführt. Es empfiehlt sich, die Portierung nicht für einen Freitag oder Feiertag anzuberaumen.

Powered by Zendesk