Werden Sie Teil der 70.000 anderen Mitglieder in der Zoom-Community! Melden Sie sich mit Ihren Zoom-Kontodaten an und beginnen Sie mit der Zusammenarbeit.

Werden Sie Mitglied der Community

Bereitstellung von Zoom Apps durch den Admin Folgen

Überblick

Aufgrund von Sicherheitsrichtlinien oder anderen Anforderungen können Konto-Admins den Zugriff auf bestimmte Zoom Apps einschränken oder den Zugriff ganz deaktivieren. Angesichts dieser Bedenken hat Zoom mehrere Methoden zur Kontrolle des Zugriffs auf Zoom Apps entwickelt, darunter die Deaktivierung auf Konto- und Gruppenebene, die Vorabgenehmigung bestimmter Zoom Apps durch den Administrator sowie Optionen für MSI, plist und GPO, um den Zugriff direkt auf dem Desktop Client zu beschränken.

Dieser Artikel enthält Details über den Standardzugriff auf Zoom Apps, wie man Zoom Apps für die Verwendung im Zoom Desktop Client aktiviert und wie die Vorabgenehmigung von Zoom Apps funktioniert. Zudem bieten wir Ihnen weitere Informationen zur Installation und Verwendung von Zoom Apps, zu den Sicherheitsoptionen während eines Meetings, um die Verwendung von Zoom Apps zu unterbrechen, sowie zu anderen häufig gestellten Fragen.

In diesem Artikel:

Voraussetzungen

  • Zugriff für Inhaber oder Admin

Standardmäßiger Zugriff auf Zoom Apps

Für den Zugriff und die Nutzung von Zoom Apps bestehen keine Kontoanforderungen, aber es gibt einige Einstellungen, die entsprechend den Sicherheits- und Datenschutzanforderungen Ihres Kontos konfiguriert werden können. Wenn Konto-Admins die Sichtbarkeit der Zoom Apps-Schaltfläche zulassen und die Vorabgenehmigung von Marketplace-Apps deaktiviert wurde, können Benutzer die Zoom Apps-Schaltfläche im Desktop Client sehen und Apps sofort aus dem Desktop Client oder Marketplace installieren.

Für Einzelbenutzerkonten (kostenlose oder kostenpflichtige) sind Zoom Apps aktiviert und im Desktop Client sichtbar, und eine Vorabgenehmigung von Marketplace-Apps ist nicht erforderlich, da es keine anderen Benutzer gibt, für die eine Vorabgenehmigung erforderlich wäre. Wenn zusätzliche Benutzer zum Konto hinzugefügt werden, wird der Inhaber daran erinnert, dass seine Benutzer Zoom Apps installieren können und dass die Vorabgenehmigung deaktiviert ist. Daraufhin wird er – wie die Inhaber neuer Mehrbenutzerkonten – angeleitet, diese Einstellung für sein Konto anzupassen. Bei bestehenden Mehrbenutzerkonten sind Zoom Apps standardmäßig aktiviert und im Desktop Client sichtbar, während eine Vorabgenehmigung von Marketplace-Apps in den Marketplace-Einstellungen erforderlich ist.

  Sichtbarkeit im Desktop Client Marketplace-Vorabgenehmigung von Apps
Einzelbenutzerkonten
(Kostenlos und Pro)
Ja Keine Angabe
Bestehende Mehrbenutzerkonten Ja Aktiviert

Hinweis: Einige größere Konten weichen aus Sicherheits- und/oder Compliance-Gründen von diesen Standardwerten ab. Zoom hat die Inhaber und Admins dieser Konten bereits über diese Standardeinstellungen informiert.

Datenzugriff durch Zoom Apps

Zoom Apps können Zugriff auf Meeting-Daten (das Meeting-Thema, die vollständige Teilnehmerliste, die Meeting-URL und eine Aufzeichnung des Meetings) und bestimmte Benutzerdaten (z. B. Benutzerprofilinformationen) haben.

In einem Meeting können Zoom Apps nur auf Meeting-Daten entsprechend der Rolle des App-Benutzers zugreifen, d. h. je nachdem, ob es sich um den Inhaber des Meetings (den Benutzer, dem das Meeting gehört) oder einen Teilnehmer handelt. Einige Zoom Apps können den Zugriff auf Meeting-Daten erfordern, die nur der ursprüngliche Host des Meetings zur Verfügung stellen kann – wie z. B. das Meeting-Thema, die vollständige Teilnehmerliste, die Meeting-URL und die Aufzeichnung –, sodass diese Zoom Apps nur im Meeting verwendet werden können, wenn der Inhaber anwesend ist. Wenn Sie versuchen, auf eine solche App zuzugreifen, ohne dass der Inhaber in dem Meeting anwesend ist, wird eine Fehlermeldung angezeigt.

Andere Zoom Apps können auch ohne die Anwesenheit des Hosts genutzt werden, sind aber in Bezug auf die Daten, auf die sie in einem Meeting zugreifen können, eingeschränkt. Wenn beispielsweise ein Teilnehmer einem Meeting beitritt, ohne dass der Inhaber anwesend ist, und eine Zoom App öffnet, hat diese App nur Zugriff auf die Daten des Teilnehmers, z. B. seinen Anzeigenamen.

Alle Teilnehmer eines Meetings werden benachrichtigt, wenn eine Zoom App auf Meeting-Inhalte wie Video, Audio, Chat und/oder Meeting-Dateien zugreift. Dies geschieht durch die Meldung über aktive Apps. Sie liefert Informationen darüber, welche Apps mit Zugriff auf Meeting-Inhalte derzeit verwendet werden und von welchem/welchen Teilnehmer(n). Wenn Sie eine aufgelistete App anklicken, wird die Marketplace-Seite dieser App geöffnet, die weitere Informationen über die App und ihre Berechtigungen bereithält.

Darüber hinaus kann der Host des Meetings die Nutzung von Zoom Apps jederzeit über die Sicherheitskontrollen während des Meetings sofort unterbrechen.

Vorabgenehmigung von Zoom Apps festlegen

Für die meisten Konten ist standardmäßig eine Vorabgenehmigung für Marketplace-Apps erforderlich. Wenn Sie nicht möchten, dass Apps vorab genehmigt werden müssen, bevor sie von Benutzern installiert werden können, oder wenn Sie anpassen möchten, welche Apps eine Vorabgenehmigung benötigen, können Sie Ihre Berechtigungen ändern.

  1. Navigieren Sie zu https://marketplace.zoom.us/ und melden Sie sich als Admin oder Kontoinhaber an.
  2. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke der Marketplace-Seite auf Verwalten.
  3. Klicken Sie im Abschnitt Mein Admin-Dashboard auf Berechtigungen.
  4. Nehmen Sie im Abschnitt Vorabgenehmigung von öffentlich gelisteten Apps auf dem Zoom App Marketplace für Ihre Benutzer verlangen die gewünschten Anpassungen vor.
  5. Ist die Einstellung deaktiviert, klicken Sie auf die Status-Umschaltfläche, um sie zu aktivieren. Wird ein Bestätigungsdialog angezeigt, wählen Sie Einschalten, um die Änderung zu bestätigen.
  6. (Optional) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Von Zoom erstellte öffentlich gelistete Apps ohne Vorabgenehmigung durch den Admin installieren, um von Zoom erstellte Apps von der Vorabgenehmigung durch einen Admin auszunehmen.
  7. (Optional) Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Von Benutzern in Ihrem Konto erstellte öffentlich gelistete Apps ohne Vorabgenehmigung durch den Admin installieren, um von Mitgliedern Ihres Unternehmens erstellte Apps von der Vorabgenehmigung durch einen Admin auszunehmen.

Vorabgenehmigung von Zoom Apps

Inhaber oder Admins können im Marketplace nach Apps suchen und diese vorab genehmigen. Sobald eine App vorab genehmigt wurde, kann sie von anderen Benutzern des Kontos oder einer bestimmten Gruppe installiert werden und wird dann im Desktop Client angezeigt.

Hinweis: Wenn Sie eine App im App Marketplace nicht genehmigt haben, können Benutzer Ihres Kontos die Installation der App beantragen. Sie erhalten dann eine E-Mail von noreply@zoom.us mit weiteren Einzelheiten.

  1. Melden Sie sich bei https://marketplace.zoom.us/ an.
  2. Suchen Sie eine App und klicken Sie auf das Symbol, um die App auszuwählen.
  3. Aktivieren Sie im Abschnitt Wer darf installieren das Kontrollkästchen Vorabgenehmigung.

Standardmäßig ist die Option Allen Benutzern Ihres Kontos die Installation dieser App erlauben ausgewählt. Wenn Sie stattdessen die App für bestimmte Benutzer oder Gruppen vorab genehmigen möchten:

  1. Wählen Sie Bestimmten Benutzern oder Benutzergruppen die Installation dieser App erlauben.
  2. Klicken Sie auf Benutzer hinzufügen.
  3. Fügen Sie Benutzer mit den folgenden Optionen hinzu: 
  • Einen einzelnen Benutzer hinzufügen: Geben Sie die E-Mail-Adresse des Ihrem Konto zugehörigen Benutzers ein und klicken Sie auf Hinzufügen. Wiederholen Sie diesen Vorgang bei Bedarf, um weitere Benutzer hinzuzufügen.
  • Eine Benutzergruppe hinzufügen: Geben Sie den Gruppennamen der Ihrem Konto zugehörigen Benutzergruppe ein und klicken Sie auf Hinzufügen. Wiederholen Sie diesen Vorgang bei Bedarf, um weitere Benutzergruppen hinzuzufügen.

Hinweis: Auch eine Kombination aus einzelnen Benutzern und Benutzergruppen kann Zugang zu einer vorab genehmigten App erhalten.

Sichtbarkeit von Zoom Apps im Desktop Client aktivieren

Der Zugriff auf die Schaltfläche Zoom Apps auf dem Desktop Client kann auf Konto-, Gruppen- und Benutzerebene gesteuert werden (siehe unten), aber dies wirkt sich nur dann auf Benutzer aus, wenn sie in Ihrem Konto angemeldet sind.

Wenn Sie möchten, dass Zoom Apps direkt auf dem Desktop Client deaktiviert werden, unabhängig davon, mit welchem Konto die Benutzer angemeldet sind, beachten Sie bitte die DisableZoomApps-Option, die für die Bereitstellung von MSI, plist und GPO verfügbar ist.

Konto

Damit Zoom Apps im Desktop Client für alle Benutzer des Kontos sichtbar sind:

  1. Melden Sie sich im Zoom Web Portal als Administrator mit der Berechtigung zur Bearbeitung von Kontoeinstellungen an.
  2. Klicken Sie Im Navigationsbereich die Kontoverwaltung und dann die Kontoeinstellungen an.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Zoom Apps.
  4. Vergewissern Sie sich, dass die Schnellstart-Schaltfläche für Zoom Apps aktiviert ist. Dadurch können die Benutzer Ihres Kontos die Schaltfläche für Zoom Apps auf dem Desktop Client sehen.
  5. Ist die Einstellung deaktiviert, klicken Sie auf die Status-Umschaltfläche, um sie zu aktivieren. Wird ein Bestätigungsdialog angezeigt, wählen Sie Einschalten, um die Änderung zu bestätigen.
  6. (Optional) Wenn diese Einstellung für alle Benutzer Ihres Kontos verbindlich sein soll, klicken Sie erst auf das Schlosssymbol und anschließend auf Sperren, um die Einstellung zu bestätigen.

Gruppe

Damit Zoom Apps im Desktop Client für eine Gruppe von Benutzern sichtbar sind:

  1. Melden Sie sich im Zoom Web Portal als Administrator mit der Berechtigung zur Bearbeitung von Gruppen an.
  2. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Benutzerverwaltung und dann auf Gruppenverwaltung.
  3. Klicken Sie den zutreffenden Gruppennamen und dann die Registerkarte Einstellungen an.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Zoom Apps.
  5. Vergewissern Sie sich, dass die Schnellstart-Schaltfläche für Zoom Apps aktiviert ist. Dadurch können die Benutzer in dieser Gruppe die Schaltfläche für Zoom Apps auf dem Desktop Client sehen.
  6. Ist die Einstellung deaktiviert, klicken Sie auf die Status-Umschaltfläche, um sie zu aktivieren. Wenn ein Bestätigungsdialogfeld angezeigt wird, klicken Sie auf Einschalten, um die Änderung zu bestätigen.
    Hinweis: Wird die Option in Grau angezeigt, wurde sie auf Kontoebene gesperrt und muss auf dieser Ebene geändert werden.
  7. (Optional) Wenn diese Einstellung für alle Benutzer Ihres Kontos verbindlich sein soll, klicken Sie erst auf das Schlosssymbol und anschließend auf Sperren, um die Einstellung zu bestätigen.

Benutzer

Damit Zoom Apps im Desktop Client für Sie selbst sichtbar sind:

  1. Melden Sie sich im Zoom Web Portal an.
  2. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Zoom Apps.
  4. Vergewissern Sie sich, dass die Schnellstart-Schaltfläche für Zoom Apps aktiviert ist. Dadurch können Sie die Schaltfläche für Zoom Apps auf dem Desktop Client sehen.
  5. Ist die Einstellung deaktiviert, klicken Sie auf die Status-Umschaltfläche, um sie zu aktivieren. Wenn ein Bestätigungsdialogfeld angezeigt wird, klicken Sie auf Einschalten, um die Änderung zu bestätigen.
    Hinweis: Wird die Option in Grau angezeigt, wurde sie entweder auf Gruppen- oder Kontoebene gesperrt. In diesem Fall müssen Sie sich mit Ihrem Zoom-Administrator in Verbindung setzen.
Powered by Zendesk